So., 14.05.2017

Tauferinnerung Der Name jedes Menschen ist wichtig

Während der Tauferinnerungsfeier an Jannings Quelle in Leer wiesen Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker die Teilnehmer auf die Bedeutung von Namen hin.

Während der Tauferinnerungsfeier an Jannings Quelle in Leer wiesen Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker die Teilnehmer auf die Bedeutung von Namen hin.

HOrstmar-Leer - 

Wie wichtig der Name eines Menschen ist, machten Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker während eines ökumenischen Gottesdienstes an Jannings Quelle klar. Fast 100 Besucher nahmen daran teil.

Von Franz Neugebauer

Die katholische und die evangelische Kirchengemeinde Horstmar und Leer hatten zu einer ökumenischen Tauferinnerungsfeier eingeladen. Da der Gottesdienst im vergangenen Jahr sehr guten Anklang gefunden hatte, erfolgte nun eine zweite Auflage. 2016 hatte man sich über die Lebensnotwendigkeit von Wasser als „Quelle des Lebens“ unterhalten, im jüngsten Gottesdienst ging es um den Namen eines jeden Einzelnen. Dazu schrieb jeder Besucher seine Vornamen auf ein zum Tropfen gestaltetes Papier.

Fast 100 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und zu Jannings Quelle gekommen. Die Feier fand an dem mit Bänken bestückten Platz unmittelbar gegenüber der Festscheune statt. Dort war ein kleiner Altar aufgebaut worden, um den die Teilnehmer im Halbkreis saßen. „Frühlingswetter, das Plätschern des Baches, das Singen der Vögel, gut gelaunte Menschen, was will man mehr“, freuten sich die Teilnehmer.

In zwei Szenen gingen Kinder auf das Thema des Gottesdienstes ein. So gab es ein Telefonat, in dem der Teilnehmer an der anderen Seite des Drahtes seinen Namen nicht nannte. Im zweiten Beispiel ging es um ein Kind, dass zu Hause begeistert von einer neuen Freundin erzählt. Weil ihr Name unbekannt ist, kann sie nicht eingeladen werden.

„Jeder von uns hat einen Namen. Dieser ist wichtig“, betonten Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker. Die Namensfindung sei oft eine langwierige Entscheidung. Er müsse gut klingen und zum Nachnamen passen. Der Name sei seit der Taufe im Himmel bei Gott aufgeschrieben. Nachdem die Namen aller vorgelesen worden waren, wurden die an einer Wäscheleine befestigten Namensschildchen zusammen mit einer Abbildung von Wolken hochgezogen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4833429?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F