Sonne als Begleiter
Sandalen statt Gummistiefel

Horstmar -

Glück mit dem Wetter hatte der MGV Liederkranz Horstmar während seines Dämmerschoppens am Samstagabend und des Sommerfestes am Sonntag im Generationenpark. Nach zwei verregneten Veranstaltungen freuten sich die Gastgeber um so mehr, dass das Wetter endlich mitspielte. Das lockte auch mehr Besucher an als in den Vorjahren.

Montag, 28.08.2017, 07:29 Uhr aktualisiert: 29.08.2017, 17:20 Uhr
Beim Dämmerschoppen traten der MGV Liederkranz Horstmar und „S(w)wining Connection“ gemeinsam auf. Die Gewinner des Torwandschießens Marvin Blüschke, Jonas Sunke und Erik Veltel präsentierten stolz ihre Preise (v.l.).
Beim Dämmerschoppen traten der MGV Liederkranz Horstmar und „S(w)wining Connection“ gemeinsam auf. Die Gewinner des Torwandschießens Marvin Blüschke, Jonas Sunke und Erik Veltel präsentierten stolz ihre Preise (v.l.). Foto: Inga Böddeling

Wer am Sonntag das Sommerfest des MGV Liederkranz Horstmar besuchen wollte, konnte die Gummistiefel guten Gewissens zu Hause stehen lassen und Sandalen tragen. „Wir hatten endlich mal keine Wasserspiele“, freute sich Vorsitzender Guido Denkler über das sonnige Spätsommerwetter am Wochenende. Und genau das nutzten zahlreiche Familien, um am letzten Ferienwochenende einige abwechslungsreiche Stunden im Generationenpark zu verbringen.

Die verschiedenen Spielstände versprachen neben einer Menge Spaß kleine und große Preise, die gezogen, geangelt oder abgeworfen werden konnten. Die Bimmelbahn drehte mit stets voll besetzten Waggons unermüdlich ihre Runde durch die Horstmarer Altstadt.

Das Torwandschießen stand vor allem bei den jungen Fußballfans hoch im Kurs. Da sich viele Schützen treffsicher zeigten, musste ein Stechen entscheiden. Und genau wie in der Bundesliga setzte sich auch an der MGV-Torwand Bayern München vor Borussia Dortmund durch. Bayern-Fan Jonas Sunke darf sich nun auf ein Poloshirt seines Lieblingsvereins aus dem Süden freuen. Marvin Blaschke und Erik Veltel bekamen für den zweiten und dritten Platz einen Fußball, um weiter an ihren Schusskünsten zu feilen.

„Überall ist was los, überall herrscht Gewimmel, das ist wirklich jedes Jahr wieder toll“, zeigte sich auch Schriftführer Philipp Kramer zufrieden mit dem Ablauf des Sommerfestes. Wer eine Pause brauchte, konnte in der Cafeteria oder am Grill für Energienachschub sorgen. Die Sängerfrauen hatten auch in diesem Jahr wieder fleißig gebacken, um den Besuchern eine bunte Kuchenauswahl anbieten zu können.

Bereits am Samstagabend hatte der MGV Leben in den Generationenpark gebracht. Mit einem musikalischen Dämmerschoppen wurde das Sommerfest eingeläutet. Gemeinsam mit dem Horstmarer Chor „S(w)inging Connection“ luden die Sänger zum Mitsingen und Mitklatschen ein. Ob „Über den Wolken“, „Zwei kleine Italiener“ oder „Altes Fieber“, im musikalischen Programm war für jede Generation was dabei.

Beim Zuschauerzuspruch sah Guido Denkler allerdings noch Luft nach oben. „Es waren zwar bestimmte 50 Prozent mehr Besucher da als im vergangenen Jahr, trotzdem könnten noch mehr kommen“ – vor allem, weil der Eintritt frei ist. Aber da aller guten Dinge drei sind, will der MGV im nächsten Jahr noch einen Versuch starten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107916?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker