Ohne sie geht es nicht
TuS Germania dankt seinen ehrenamtlich Tätigen

Horstmar -

Der Vorstand des TuS Germania Horstmar hat seinen Jubilaren für die Treue und seinen ehrenamtlich Tätigen für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein gedankt. Nachdem sich alle Gäste am reichhaltigen Buffet gestärkt hatten, bedankte Vorsitzender Wilfried Fier sich bei allen Besuchern und führte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen die zahlreichen Ehrungen durch.

Donnerstag, 30.11.2017, 07:21 Uhr
Zahlreiche Jubilare und ehrenamtlich Tätige konnten Vorsitzender Wilfried Fier (r.) während einer festlichen Zusammenkunft bei Sunke auszeichnen. Zum Dank an alle gab es ein reichhaltiges Büfett.
Zahlreiche Jubilare und ehrenamtlich Tätige konnten Vorsitzender Wilfried Fier (r.) während einer festlichen Zusammenkunft bei Sunke auszeichnen. Zum Dank an alle gab es ein reichhaltiges Büfett.

„Unser Verein lebt von seinen Mitgliedern“, lautete eine Kernaussage der Begrüßungsrede von Wilfried Fier, dem Ersten Vorsitzenden des TuS Germania Horstmar. Um sich Jubilaren und Mitgliedern, die sich langfristig für den TuS ehrenamtlich engagieren, erkenntlich zu zeigen, luden die Germanen in die Vereinsgaststätte Sunke zur Mitgliederehrung ein.

Nachdem sich alle Gäste am reichhaltigen Buffet gestärkt hatten, bedankte Fier sich bei allen Besuchern und führte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen die zahlreichen Ehrungen durch.

Bereits 25 Jahre Mitglied im Verein sind: Dennis Abbing, Hedwig Bröker, Heike Lischke, Nils Lölfing, Melanie Möllers, Helmut Neuenfeldt, Bernhard Schulte, Tobias Schütte, Ulf Schwering, Sven Sunke, Andre von Krüchten, Andrea Vieth, Andreas Vormann, Annette Vormann, Hanna Wehmeier und Maximilian Wehmeier.

Die goldene Vereinsnadel der Germanen für 50-jährige Treue bekamen Hermann von Beverfoerde, Ingo Falk, Günter Ksoll, Otto Mensing sowie Ulrich Vossenberg.

Seit sage und schreibe 60 Jahren sind Heinz Dauwe, Hubert Kinscher und Ernst Sunke senior dabei. Eine Ehrung für seine 70-jährige Mitgliedschaft bekam Helmut Heuing senior.

Doch ohne seine helfenden Hände, ohne die ehrenamtlich Tätigen, würde das Vereinsleben nicht existieren. So nahm man diesen Abend auch zum Anlass, sich bei den langjährig ehrenamtlichen Helfern aus allen Fachschaften erkenntlich zu zeigen.

Für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurden Erika Ernst, Fenja Gude, Vera Kelliger, Gerrit Kösters, Torben Koths und Benedikt Sunke geehrt. Des Weiteren bedankte sich Wilfried Fier bei Gaby Boehmke für 30 Jahre Ehrenamt im Verein.

Unter dem Beifall aller Gäste bekamen Manfred Eppenhoff und Otto Mensing schlussendlich eine Auszeichnung nach schier unglaublichen 40 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit.

Kurz bevor Wilfried Fier den offiziellen Teil des Abends beenden durfte, wurden noch die Trainerinnen und Trainer der Fußball-B-Juniorinnen mit einem Präsent bedacht, nachdem ihre Mannschaft im vergangenen Sommer Kreismeister geworden ist und anschließend in den Entscheidungsspielen in die Bezirksliga aufsteigen konnte.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte bei dem einen oder anderen Kaltgetränk über aktuelle Themen des Verein gefachsimpelt werden, doch auch etliche Erinnerungen und Anekdoten aus vergangenen Zeiten kamen dabei nicht zu kurz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5322629?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker