Wochenendfahrt
Heimatverein bietet eine Fahrt nach Flandern an

Horstmar -

Die zwei schönsten Städte Flanderns sind das Ziel einer Wochenendfahrt des örtlichen Heimatvereins. Am 10. März (Samstag) geht es um 7 Uhr von Horstmar aus nach Gent. Anmeldungen müssen bis spätestens am 20. Januar 2018 bei Gerd Schmüser, Thomas-Mann-Straße 6, oder bei Margareta Schulte, Wibbeltweg 9, erfolgen. Dazu liegen in der Volksbank und in der Sparkasse Einzugsermächtigungen aus. Mit dem Ausfüllen dieses Formulars kann man sich für die Fahrt anmelden.

Montag, 04.12.2017, 19:00 Uhr

Die zwei schönsten Städte Flanderns sind das Ziel einer Wochenendfahrt des örtlichen Heimatvereins. Am 10. März (Samstag) geht es um 7 Uhr von Horstmar aus nach Gent. Sehenswürdigkeiten hat die Stadt in Fülle zu bieten. Die beiden Altstadtstraßen Graslei und Korenmarkt, die am Ufer der Leie entlangführen, bilden ein Freilichtmuseum historischer Baustile. Die Stadtführung am Samstag beinhaltet auch den Besuch des „Genter Altars“. Das Meisterwerk von den Brüdern Hubert und Jan van Eyck von 1432 zeigt auf zwölf Bildtafeln einen Kanon mittelalterlicher Frömmigkeit.

Den 11. März (Sonntag) verbringen die Reisenden in Brügge. Im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, beherbergt alleine der mittelalterliche Stadtkern viele historische Bauwerke und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Als das Rathaus im 14. Jahrhundert gebaut wurde, war Brügge eine der reichsten und am dichtesten bevölkerten Städte des Kontinents.

Am Nachmittag nach einer Grachtenfahrt kann man im Groeningemuseum Gemälde von Hieronymus Bosch, Jan van Eyck, Pieter Bruegel und Rogier van der Weyden bewundern. Um 17 Uhr geht es wieder zurück nach Horstmar.

Anmeldungen müssen bis spätestens am 20. Januar 2018 bei Gerd Schmüser, Thomas-Mann-Straße 6, oder bei Margareta Schulte, Wibbeltweg 9, erfolgen. Dazu liegen in der Volksbank und in der Sparkasse Einzugsermächtigungen aus. Mit dem Ausfüllen dieses Formulars kann man sich für die Fahrt anmelden.

„Mit dieser Wochenendfahrt möchten wir auch Berufstätigen die Möglichkeit geben, an einer Reise teilzunehmen, eine Mitgliedschaft im Heimatverein ist aber nicht erforderlich“, erklärt Margarete Müller vom Vorstand des Heimatvereins in einem Pressetext. Die Fahrt kann nur bei ausreichender Personenzahl durchgeführt werden. Die Kosten betragen bei Unterbringung im Doppelzimmer pro Person 143 Euro und im Einzelzimmer 184 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5334441?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker