Di., 13.03.2018

Positive Bilanz Mitglieder bestätigen Egon Vowinkel als Vorsitzenden

Die Mitglieder des Vorstandes der Schützengesellschaft Niedern-Altenburg und die Jubilare stellten sich für das Erinnerungsbild dem Fotografen.

Die Mitglieder des Vorstandes der Schützengesellschaft Niedern-Altenburg und die Jubilare stellten sich für das Erinnerungsbild dem Fotografen.

Laer/Horstmar - 

Die Mitglieder des Schützenvereins Niedern-Altenburg sind mit ihrer Führungsriege zufrieden. So bestätigten die Versammelten während der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Zum Lindenhof“ Egon Vowinkel als Ersten Vorsitzenden in seinem Amt. Frank Eppenhoff legte sein Amt als Kassierer nieder. Seine Nachfolge tritt Lydia Hanenberg an. Da sie bisher Beisitzerin war, wurde Hartwig Wessels dafür neu in den Vorstand berufen.

Die Mitglieder des Schützenvereins Niedern-Altenburg sind mit ihrer Führungsriege zufrieden. So bestätigten die Versammelten während der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Zum Lindenhof“ Egon Vowinkel als Ersten Vorsitzenden in seinem Amt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Schützenvereins hervor.

Frank Eppenhoff legte sein Amt als Kassierer nieder. Seine Nachfolge tritt Lydia Hanenberg an. Da sie bisher Beisitzerin war, wurde Hartwig Wessels dafür neu in den Vorstand berufen.

Niklas Vowinkel, Lukas Pieper und Henning Schulze-Pröpsting heißen die neu gewählten Fahnenoffiziere. Sie übernehmen die Tätigkeiten von Leon Hauser, Florian Wallkötter und Hartwig Wessels.

Norbert Bruns wurde als Oberst, Thomas Dillmann als Hauptmann und Stefan Oskamp als Adjutant wiedergewählt.

Nach den Wahlen standen zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Bernd Scheipers und Martin Schulze Lohoff und für 40-jährige Treue Karl Ewering, Paul Hanenberg, Leo Oberberghaus, August Oberberghaus und Michael Zumbrock gewürdigt. Das Anstecken der Ehrennadel bei den Jubilaren übernahm Oberst Norbert Bruns.

Das Kinderschützenfest 2017 im Rahmen des Sommerfestes bei der Vereinswirtin war eine rundum gelungene Sache, lautete die Bilanz. Dieses wird in 2018 unter dem Thema „Cowboy & Indianer“ von Barbara Middendorf, Anja Wend, Michael Töns, Andreas Baakmann, Hendrick Ewering und Tobias Albring organisiert. Das Oktoberfest soll aufgrund von zu wenig Besuchern neu strukturiert werden. Angedacht ist, sich in dieser Angelegenheit mit einem anderen Schützenverein zusammenzuschließen. Gut kam der Vorschlag an, die Firma Enercon in Aurich und das Unternehmen Claas zu besuchen. Diese Unternehmungen sollen im Herbst beziehungsweise im nächsten Frühjahr geplant und umgesetzt werden.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5588950?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F