Premiere für Horstmar
Acht Konzerte an sieben Orten

Horstmar/Billerbeck -

Zum fünften Mal findet der „Baumberger Orgelsommer“ statt. Mit international bedeutungsvollen Organisten. „Wir wollen einen musikalischen Blick über den Tellerrand bieten“, erklärt Kantor Lukas Maschke. Acht Konzerte an sieben verschiedenen Orten stehen bis Oktober an. Neu dabei ist Horstmar. Am 26. August (Sonntag) findet in St. Gertrudis eine Orgelexkursion mit Kirchenführung statt. Dabei bekommen die Besucher die Gelegenheit, den neuen Veranstaltungsort kennenzulernen.

Mittwoch, 25.04.2018, 05:00 Uhr
Kantor Lukas Maschke freut sich auf den internationalen „Baumberger Orgelsommer“, der in der nächsten Woche startet. Erstmals ist auch die Kirchengemeinde St. Gertrudis in Horstmar dabei.
Kantor Lukas Maschke freut sich auf den internationalen „Baumberger Orgelsommer“, der in der nächsten Woche startet. Erstmals ist auch die Kirchengemeinde St. Gertrudis in Horstmar dabei. Foto: Dircks

Kantor Lukas Maschke ist mehr als erfreut. Die Unesco hat „die Königin der Instrumente“, die Orgel, zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. „Deutschland hat weltweit die größte Dichte an Orgeln. Über 50 000 gibt es hier“, sagt der Organist. Und Deutschland habe nicht nur die größte Dichte an Orgeln, „sondern sicherlich auch die vielfältigste“, so Maschke.

„Jede Region hat im Orgelbau ihre eigenen Akzente und Dialekte. Das ist wie mit der Sprache. Süddeutsche Orgeln sind anders als norddeutsche oder mitteldeutsche.“ Wichtig sei, diese lebendig zu halten. Ein Instrument, das gelebt werde und das Tradition mit Moderne vereine.

„Mit der Entscheidung der Unesco ist der Fokus der Welt mehr auf die Orgel gerichtet“, sagt der Kantor. Und auch in den Baumbergen wird in den nächsten Monaten die „Königin der Instrumente“ besonders in den Blick genommen.

Zum fünften Mal findet der „Baumberger Orgelsommer“ statt. Mit international bedeutungsvollen Organisten. „Wir wollen einen musikalischen Blick über den Tellerrand bieten“, so Maschke. Acht Konzerte an sieben verschiedenen Orten stehen bis Oktober an – in Billerbeck, Buldern, Coesfeld, Gerleve, Horstmar Nottuln und Schöppingen.

Neu dabei ist Horstmar. Am 26. August (Sonntag) findet in St. Gertrudis eine Orgelexkursion mit Kirchenführung statt. Dabei bekommen die Besucher die Gelegenheit, den neuen Veranstaltungsort kennenzulernen.

Nach einer halbstündigen Kirchenführung wird die Orgel von Rafael Marihart, der seit 2016 Kirchenmusiker in St. Gertrudis ist und in den vergangenen Jahren in Billerbeck den Aulendorfer Gesangsverein geleitet hat, konzertant vorgestellt. Eröffnet wird der „Baumberger Orgelsommer“ aber in Billerbeck.

Stephen Tharp aus New York wird am 29. April (Sonntag) ab 18 Uhr im Ludgerus-Dom konzertieren. Tharp ist mit weltweit über 1400 Konzerten und 50 Tourneen einer der international gefragtesten Organisten. In der Domstadt endet auch der Orgelsommer.

Das Abschlusskonzert findet am 3. Oktober (Mittwoch) statt. An der Orgel: der gebürtige Pole Martin Gregorius. Er hat den Orgelwettbewerb „Westfalen Impro 6“, der in Billerbeck und Münster ausgetragen wurde, gewonnen. Für die Saison 2017/2018 wurde er als „Organist in Residence“ an die „Sapporo Concert Hall“ in Japan berufen. „Es geht beim Orgelsommer also von New York nach Japan“, so Maschke.

Aber auch Organisten aus Deutschland werden am Spielpult der Orgeln zu hören sein: Elmar Lehnen aus Kevelaer am 27. Mai (Sonntag) in St. Pankratius (Buldern), Lukas Maschke am 17. Juni (Sonntag) in der Abteikirche Gerleve, Martin Sturm aus Würzburg am 5. August (Sonntag) in St. Brictius (Schöppingen) und Ansgar Wallenhorst aus Ratingen am 9. September (Sonntag) in St. Jakobi (Coesfeld). In Nottuln spielt am 1. Juli (Sonntag) die gebürtige Russin Antonina Krymova.

Übrigens: In den vergangenen Monaten ist die Orgel in der Abteikirche Gerleve gereinigt worden. Im Rahmen der musikalischen Reihe besteht für Interessierte die Möglichkeit, die „neue, alte Orgel“ bei einem Konzert zu erleben.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Um Spenden wird gebeten. Organisiert wird die Reihe von der Gemeinschaft „Baumberger Orgelsommer“. Dazu gehören der Förderkreis Domorgel Billerbeck, Förderkreis Orgelmusik Coesfeld, die Kirchengemeinde St. Pankratius Buldern, Kunst und Kultur Nottuln, der Freundeskreis Schöppinger Konzerte, die Kirchengemeinde St. Brictius Schöppingen und der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5684498?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker