Do., 28.06.2018

50 gemeinsame Jahre Auf der Kirmes hat es gefunkt

Bürgermeister Robert Wenking (l.) gratulierte Walter und Katharina Potthoff (vorne Mitte) im Kreis der Familie zu ihrer goldenen Hochzeit.

Bürgermeister Robert Wenking (l.) gratulierte Walter und Katharina Potthoff (vorne Mitte) im Kreis der Familie zu ihrer goldenen Hochzeit. Foto: fn

Horstmar-Leer - 

Mit Rosen und Girlanden hatten die Nachbarn den Zugang zum Haus Ostendorf 29 geschmückt. Dort leben Walter Potthoff und Katharina, geb. Stehr, die gestern ihre goldene Hochzeit feiern konnten. Zum Gratulieren war auch Bürgermeister Robert Wenking gekommen, der die Glückwünsche der Stadt zusammen mit einem Gutschein für den Dorfladen sowie einem Blumenstrauß überbrachte. Die Eheleute freuten sich auch über einen Auszug aus dem Heiratsbuch der beiden. Aus ihm ging hervor, dass Ernst Stehr und Paul Potthoff damals die Trauzeugen waren.

Von Franz Neugebauer

Das Jubelpaar ist in sehr unterschiedlichen Regionen geboren. Walter Potthoff erblickte vor 80 Jahren in Horstmar das Licht der Welt, seine Frau, ebenfalls 80 Jahre alt, wurde in Schlesien geboren. Die Seniorin erinnert sich noch an die Vertreibung, sie war seinerzeit acht Jahre alt.

Unterkunft fand die Familie Stehr bei einem Landwirt in Osterwick, bis sie dann in der Bauerschaft Ostendorf ein Eigenheim baute. Die Jubelbraut hat das Konfektionsschneiderhandwerk erlernt, war aber wie viele in dieser Generation danach bei der Firma Schulte & Dieckhoff beschäftigt. Dort arbeitete auch ihr Mann, nachdem er zuvor 25 Jahre in der Färberei Nünningsmühle beschäftigt war.

Kennengelernt haben sich die beiden während der Arbeit bei Schulte&Dieckhoff. So richtig gefunkt hat es anlässlich der Kirmes in Leer. Agnes Telgmann und Anke Büscher-Eilert überbrachten die Glückwünsche der Kfd, dessen Mitglied die Jubelbraut ist. Zudem gehört das Paar dem Schützenverein Alst an.

„Es ist vor 50 Jahren ein ebenso schöner Tag gewesen wie heute“, erzählte das Jubelpaar in froher Runde. „Ich kann mich erinnern, dass Oma Schwarthoff damals Erdbeeren gepflückt hat“, fügte Katharina Potthoff hinzu. „Alles so nehmen wie es kommt und zufrieden mit allem sein“, nennen die Eheleute als Grund für eine gute Gesundheit. Dabei kommt ihnen ihr Hobby, das Radfahren und ein eigener gepflegter Garten entgegen. Auch die sechs Enkelkinder halten sie auf Trab. Das Ehepaar selbst hat drei Kinder.

Am kommenden Samstag wird in großer Runde mit 100 Gästen nach dem Gottesdienst in der Gaststätte Arning gefeiert.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5858308?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F