Fr., 27.07.2018

Besondere Faszination Den kleinen Pfeilen erlegen

Noch handelt es sich um einen losen Zusammenschluss an Dart-Begeisterten, doch das könnte sich ändern, wenn sich noch mehr Interessierte der Gruppe „DC Horstmar“ anschließen.

Noch handelt es sich um einen losen Zusammenschluss an Dart-Begeisterten, doch das könnte sich ändern, wenn sich noch mehr Interessierte der Gruppe „DC Horstmar“ anschließen. Foto: fn

Horstmar - 

Die kleinen Pfeile haben es ihnen angetan. Mit ihnen zielen einige Horstmarer im Alter zwischen 21 und 61 Jahren auf Dartscheiben, die sich in der Gaststätte von den Brüdern Reinhard und Christoph Berkenbrock befinden. Dort treffen sich die Fans dieser Sportart, die in Großbritannien und in den Niederlanden besonders beliebt ist, jeden Dienstag und Freitag ab 18 Uhr.

Von Franz Neugebauer

„Horstmar gegen Liverpool“ könnte eine Spielpaarung lauten. Viele mögen dahinter eine Begegnung zwischen dem TuS Germania Horstmar und der Mannschaft von Jürgen Klopp vermuten. Falsch und eher unwahrscheinlich – das Kräftemessen findet in der Gaststätte Berkenbrock am Münstertor mit irgendeinem Spieler in Liverpool statt. Möglich sind auch Gegner in Japan, China oder Australien. Voraussetzungen dafür sind zwei miteinander verbundene Dart-Automaten, denn es handelt sich um den Dart-Sport.

Die Brüder Reinhard und Christoph Berkenbrock haben sich 2017 entschlossen, zwei Dart-Geräte in ihrer Kneipe aufzustellen. Diese Geräte verfügen über einen großen Monitor, drei Kameras, einen Kartenleser, ein Touch-Display, eine laserbasierte Abwurflinie in genau 2,37 Meter Entfernung und das wichtigste für internationale Begegnungen: einen Internetanschluss.

Mit Hilfe dieser Module werden von jedem Dart-Spieler, der sich nur einmalig registrieren lassen muss, die persönliche Spielstärke, unter Experten „PPD“ genannt. „PPD“ steht für Points per Dart und ist zu vergleichen mit dem Handicap beim Golf. Alle Wettbewerbe, die an diesen Geräten stattfinden, bauen auf diesen Informationen auf, so dass in den Wettbewerben immer Spielergebnisse von gleich starken Spielern miteinander verglichen werden.

Während der Sport mit den kleinen Pfeilen in Großbritannien und den Niederlanden mittlerweile ein Metier für Profis ist, haftet in Deutschland oftmals noch der Ruf des „Kneipenspiels“ an ihm. Doch viele wissen nicht, dass es sogar in Horstmar Spieler im Alter zwischen 21 und 61 Jahren gibt, die sich in den verschiedenen Ligen messen.

Zum harten Kern, der regelmäßig trainiert, gehören 20 Personen. Zu ihnen zählt auch Michael Kaiser. „Man muss Auge und Hand koordinieren und sich gewaltig konzentrieren. Motivation und Ehrgeiz gehören dazu“, schildert der Ratsherr die Voraussetzungen für einen Erfolg. Man könne sich aber auch dabei entspannen, „und das nutze ich schon mal nach anstrengenden Ratssitzungen“, erklärt der Sozialdemokrat.

Im gesamten Münsterland, dem Tecklenburger Land und der Grafschaft Ems gibt es aktuell 38 Gaststätten, in denen die Dart-Automaten zur Verfügung stehen. In dieser Region wurden im Rahmen von Ranglisten in einem Zeitraum von sechs Wochen die besten Spieler ermittelt, die am letzten Sonntag das erste Finale ausgespielt haben.

Von den 32 qualifizierten Spielern wurden vom Dart-Club Horstmar acht Spieler gestellt. Erster Sieger wurde Andre Alexander, gefolgt von Christoph Berkenbrock. In der ab September beginnenden Saison will man sich mit neun Spielern für die Bundesliga bewerben.

Noch ist der Dart-Club Horstmar ein loser Zusammenschluss der Begeisterten für diesen Sport. Aber schon jetzt verbindet sie ein T-Shirt mit der Aufschrift „DC Horstmar“ und dem brüllenden Löwen. Die T-Shirts wurden von den Geschwistern Berkenbrock gestiftet.

„Wer Interesse am Dart-Spielen hat, kann gerne einmal hereinschauen. In der Regel sind an jeden Dienstag und Freitag ab 18 Uhr Spieler vor Ort“, erklärten die Organisatoren, die auf weiteren Zuwachs hoffen.

„Wenn Du vor der Scheibe stehst und den kleinen Pfeil in der Hand hast, steigt das Adrenalin“, erklärt Guido Michalski. Er bringt aus anderen Dart-Vereinen schon ein wenig Erfahrung mit und freut sich, dass es in der Burgmannsstadt jetzt auch dieses Angebot gibt. Alle Aktiven betonen, dass bei allem Ehrgeiz auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5935874?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F