Di., 31.07.2018

Unterhaltsamer Ausflug Besucher fasziniert vom Museum

37 Anmeldungen lagen für die gemeinsame traditionelle Sommer-Fahrradtour der Landwirte, der Landfrauen und der Landjugendlichen aus Horstmar und Leer vor.

37 Anmeldungen lagen für die gemeinsame traditionelle Sommer-Fahrradtour der Landwirte, der Landfrauen und der Landjugendlichen aus Horstmar und Leer vor. Foto: Foto: Franz Neugebauer

Horstmar/Leer - 

Der Landwirtschaftliche Ortsverein Horstmar/Leer, die Landfrauen aus beiden Ortsteilen sowie die Landjugend trafen sich jetzt zur traditionellen Sommer-Fahrradtour. Mitorganisatorin Elsbeth Denkler, Vorsitzende der Leerer Landfrauen, freute sich über 37 Anmeldungen, so viele wie nie zuvor.

Von Franz Neugebauer

Nachdem beim Startpunkt an der Gaststätte Meis-Gratz die „Ketten geschmiert“ worden waren, führte die Strecke vorbei am Haus Alst zum sogenannten Senioreneck in der Bauerschaft Dumte. Dort gab es die erste Stärkung. Über den Bahnradweg und schattige Wege gelangten die Teilnehmer zum Haus Loreto. Dort erzählte Schwester Lucina den Besuchern aus der Geschichte des Hauses, in dem zur Zeit 60 Schwestern des Ordens von der Göttlichen Vorsehung leben.

Noch nicht verwunden haben die Nonnen den Diebstahl des Bildes ihrer Ordensgründerin Helene Hoffmann nach dem Jubiläum im Jahr 2002.

Mit großer Begeisterung führte Schwester Lucina durch das von ihr aufgebaute Museum. Als das Haus 2003 umgebaut wurde, rettete die Ordensfrau zahlreiche Gegenstände vor dem Container.

Dem Haus war eine Lernküche angeschlossen. Im zweiten Weltkrieg wurde dort ein Lazarett unterhalten. Auch eine große Landwirtschaft gehörte zur Einrichtung. „Ich habe gar nicht gewusst, dass ganz in der Nähe so ein umfassendes Museum unterhalten wird“, zeigte Heinrich Wenning ganz überrascht. Und er war mit dieser Feststellung nicht allein.

Der Abschluss fand in der Festscheune der Ostendörfer Schützen statt. Bei aller Freude über die gelungene Tour klang auch ein wenig Besorgnis wegen der Dürre mit. „Die Natur ist total ausgetrocknet, die Wiesen braun und verbrannt, der Mais bringt keine Erträge“, klagten Heinz Blömer und Georg Schulze Pröpsting, die ihren Berufskollegen aus der Seele sprachen.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5944928?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F