Mi., 08.08.2018

Wichtiger Termin Rotkreuzler streben Sicherheitsreserve an

Als Dankeschön gibt es einen Multifunktionsstift für Blutspender.

Als Dankeschön gibt es einen Multifunktionsstift für Blutspender.

Horstmar - 

In den Sommerferien und bei zeitweise tropischen Temperaturen steigt die Sorge, dass zu wenige Menschen Blut spenden. Das Rote Kreuz hat deshalb jetzt einen Blutspende-Sondertermin organisiert. In Horstmar sind Blutspender am kommenden Sonntag (12. August) von 14 bis 18 Uhr in die Astrid-Lindgren-Schule, Schulstraße 3, willkommen.

Viele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte können überleben, weil Bluttransfusionen für sie bereitstehen. Ohne Blutspenden wäre das unmöglich, geben die Rotkreuzler in einer Pressemitteilung zu bedenken. Ihre regelmäßigen Aufrufe hätten eine große Bedeutung, denn täglich würden Blutkonserven gebraucht.

Der DRK-Blutspendedienst strebt zudem eine Sicherheitsreserve an. Für drei Tage sollten immer Blutkonserven bereit stehen, damit zum Beispiel auch bei größeren Unfällen alle Verletzten schnell versorgt werden können. Gerade in der Reisezeit können Blutspenden Leben retten.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Termin sollte unbedingt der Personalausweis mitgebracht werden. Jeder Blutspender erhält einen Spendeausweis mit seiner Blutgruppe.

Die Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang liegen. Zum Abschluss der guten Tat laden die Helfer zu einem Imbiss ein.

Als Dankeschön verschenkt das Rote Kreuz im dritten Quartal einen Multifunktionsstift. Der „Rollerball“ ist mit LED-Licht, Touch-Pen und auswechselbarer Tintenpatrone ausgestattet und erweist sich sowohl im Büro als auch in der Freizeit als praktischer Helfer, so die Rotkreuzler.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5960403?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F