Do., 23.08.2018

Unterhaltsam und informativ „Meine Mäuse sind sehr nett“

Falknerin Sabine Ehmanns-Kramp versteht es, ihre Zuschauer informativ und locker zugleich zu unterhalten. Dabei erfährt ihr Publikum einiges über die mitgebrachten Tiere.

Falknerin Sabine Ehmanns-Kramp versteht es, ihre Zuschauer informativ und locker zugleich zu unterhalten. Dabei erfährt ihr Publikum einiges über die mitgebrachten Tiere.

Horstmar - 

Gut gelungen ist der Auftritt der Falknerin Sabine Ehmann-Kramp vor der Gruppe 60 Plus im Hof des Pfarrzentrums in Horstmar. Dort stellte die Expertin verschiedene Vögel, Hunde, Frettchen und Mäuse vor. Zu jedem Tier wusste die Hundetrainerin und Tiertherapeutin einiges zu berichten.

Von Sabine Niestert

Das Warten auf Sabine Ehmanns-Kramp hat sich gelohnt. Die Falknerin ist eine Wucht. Sie und ihre Tiere begeistern die 70 Besucher des besonderen Nachmittags, zu dem das Team der Gruppe 60 plus zum Borchorster Hof eingeladen hat. Dort begrüßen Mechthild Kosakowski und Pfarrdechant Johannes Büll die gespannten Gäste. Sie sind froh, dass es an diesem Tag nicht ganz so heiß und es sich im Hof des Pfarrzentrums bei kühlen Getränken gut aushalten lässt.

„Sehe ich da nicht Elmar?“, fragt die Falknerin in die Runde, als sie ihren Kollegen Elmar Vill im Publikum entdeckt. „Der weiß Bescheid“, kennt sie den Sachverstand des Horstmarer Vogelexperten. Dann plaudert die Hundetrainerin- und Tiertherapeutin über ihre Eule Fritz, die zweieinhalb Kilo wiegt, am liebsten Mäuse frisst und bis zu 50 Jahren alt werden kann.

„Der würde jetzt lieber in der Vitrine chillen, aber einmal die Woche muss er mit mir sein Geld verdienen“, scherzt das Ruhrpott-Gewächs, das mit Fritz die Runde dreht, damit jeder, der will, die Eule einmal anfassen kann. Nur einige wenige zeigen keine Berührungsängste. Das ändert sich, als die 56-Jährige ihre Frettchen Paul und Pauline vorführt. „Vorsicht, die haben scharfe Zähne“, warnt sie vor ihren Jagdhelfern, die sie mit Katzenfutter zähmt. Als nächstes folgt der Kolkrabe Anton. „Den habe ich erst zwei Monate“, bekennt die Tierfreundin, dass sie mit ihm noch Erfahrungen sammeln muss. Allerdings ist ihr schon aufgefallen, dass der Vogel sogar Curry­wurst und Pommes frisst. Applaus gibt es auch für die Hunde Grete und Dany.

Begeistert sind die Zuschauer anschließend von der Schleiereule Charlotte. „Sie sieht nicht gut und fliegt nach Gehör“, berichtet die Expertin, die früher als Altenpflegerin gearbeitet hat und heute ihren Rücken schonen muss.

„Meine Mäuse sind alle sehr nett“, stellt die Besucherin vier weiße Nager vor, die sie an Zuschauer, die sich trauen, weiterreicht. Zum Ende der kurzweiligen und informativen Vorführung präsentiert Ehmanns-Kramp noch einen Bussard.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5994853?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F