Wechsel an der Spitze
Hermann Gövert löst Norbert Bröker ab

HORSTMAR -

Hermann Gövert heißt der neue Vorsitzende des Schützenvereins Schagern Rockel. Während der Jahreshauptversammlung in der ehemaligen Gaststätte Westarp-Waldmann wählten die Mitglieder ihn zum Nachfolger von Norbert Bröker, der nach 17 Jahren sein Amt niederlegen wollte. Die Schützen dankten ihm für die gute Arbeit und ernannten ihn als Zeichen ihrer Wertschätzung zum Ehrenvorsitzenden. Zur Freude der Versammelten erklärte Norbert Bröker sich bereit, in den nächsten drei Jahren als Beisitzer im Vorstand mitzuarbeiten, so dass dem Verein seine jahrzehntelange Erfahrung in der Führung noch einige Zeit zugute kommt.

Donnerstag, 15.11.2018, 07:40 Uhr aktualisiert: 15.11.2018, 16:04 Uhr
Sie leiten die künftig die Geschicke des Schützenvereins Schagern-Rockel.
Sie leiten die künftig die Geschicke des Schützenvereins Schagern-Rockel.

Hermann Gövert heißt der neue Vorsitzende des Schützenvereins Schagern Rockel. Während der Jahreshauptversammlung in der ehemaligen Gaststätte Westarp-Waldmann wählten die Mitglieder ihn zum Nachfolger von Norbert Bröker, der nach 17 Jahren sein Amt niederlegen wollte. Die Schützen dankten ihm für die gute Arbeit ernannten ihn als Zeichen ihrer Wertschätzung zum Ehrenvorsitzenden. Zur Freude der Versammelten erklärte Norbert Bröker sich bereit, in den nächsten drei Jahren als Beisitzer im Vorstand mitzuarbeiten, so dass dem Verein seine jahrzehntelange Erfahrung in der Führung noch einige Zeit zugute kommt.

Ebenfalls einstimmig wählten die Mitglieder den bisherigen Beisitzer Norbert Stermann zum stellvertretenden Vorsitzenden. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Stefan Hemsing, der sich in der Wahl zum Beisitzer gegen Christian Höing durchsetzen konnte.

Fahnenoffizier ist und bleibt Ralf Gövert, der für weitere drei Jahren in seinem Amt bestätigt wurde.

Kontinuität herrscht auch bei den Vogel- beziehungsweise Sternbauern. So erklärten Günther Hemsing und Günther Ochtrup sich bereit, auch im nächsten Jahr die hölzernen Gegenstände für das Schützenfest zu bauen.

Für ihre langjährige Treue zum Verein ehrte der Vorstand Bernhard Abbenhaus, Franz Plogmaker, Bernhard Kogenschott und Bernhard Höing.

Auch die Termine für das nächste Jahr wurden während der Versammlung besprochen. Erste Veranstaltung in 2019 ist am 12. Januar das vereinsinterne Doppelkopfturnier in den Ausstellungshallen von Landmaschinen Webers. Am 16. Februar (Samstag) findet der traditionelle Wintergang statt. Das Highlight des Vereinsjahres aber stellt das Schützenfest dar, das vom 20. bis zum 22. Juni gefeiert wird. Für den 6. Juli ist die Fahrradtour des Vorstandes und aller ehrenamtlich tätigen Mitglieder geplant. Den Abschluss des Jahres bildet die Generalversammlung am 2. November.

Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ ging es um den Umbau des Kugelfangs der Vogelstange. Ferner stand das Thema „Musik“ im Fokus. So löst sich die Band „Patchwork“ in 2019 auf, so dass für 2020 eine neue Gruppe gesucht werden muss. Zudem teilten die Verantwortlichen mit, dass sie für das Richten der Vogelstange eine Blaskapelle verpflichten konnten.

Zur Diskussion stand die Durchführung einer Wochenendfahrt. Aus den Reihen der Mitglieder wurden zwei Touren erarbeitet. Die Versammelten waren sich einig, dass nur eine Fahrt im Jahr 2019 durchgeführt werden kann. Letzen Endes entschied sich die Mehrheit für die Umsetzung des Vorschlags von Heinz Stippel. Dieser soll sich mit dem Reiseanbieter in Verbindung setzen und die Fahrt organisieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6192145?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker