Zufrieden mit dem Vorstand
Präses lobt gutes Miteinander

Horstmar -

Die Mitglieder der Bruderschaft St. Katharina sind mit der Arbeit ihres Vorstandes unter der Regie von Präsident Klaus Roters zufrieden. Das zeigte sich während der Generalversammlung im Vereinshaus. Dabei stellte Ansgar Laurenz den närrischen Fahrplan für die Session vor. Im Mittelpunkt des Abends standen die Wahlen zum militärischen Vorstand.

Montag, 28.01.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 30.01.2019, 16:34 Uhr
Der neue militärische Vorstand mit Uwe Hartmann, Christian Hollefeld, Klaus Roters, Jan Mol, Thomas Denkler, Bernd Hauser, Tim Mensing, Stefan Roters, Florian Herdt, Jens Ringkamp, Julius Schmieder und Präses und Pfarrdechant Johannes Büll (v.l.). Es fehlt Sebastian Blanke.
Der neue militärische Vorstand mit Uwe Hartmann, Christian Hollefeld, Klaus Roters, Jan Mol, Thomas Denkler, Bernd Hauser, Tim Mensing, Stefan Roters, Florian Herdt, Jens Ringkamp, Julius Schmieder und Präses und Pfarrdechant Johannes Büll (v.l.). Es fehlt Sebastian Blanke. Foto: Hl

Sehr zufrieden zeigten sich die Mitglieder mit der Arbeit des Vorstandes im zurückliegenden Schützenjahr. Zügig sowie ohne Fragen und Diskussionen verlief die Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Kathariana am Samstgabend im Vereinshaus. Dort begrüßte Präsident Klaus Roters die zahlreich erschienene Schützenschwestern und -brüder.

Präses Johannes Büll bedankte sich für das gute Miteinander zwischen der Bruderschaft, der Stadt Horstmar und der Kirchengemeinde St. Gertrudis. Dies habe sich einmal mehr gezeigt, in der Erstellung des Institutionellen Schutzkonzeptes, das jetzt verabschiedet werden könne sowie bei der Veranstaltung „Kirche vor Ort“. „Danke für Euer Mitmachen und macht weiter so“, appellierte der Pfarrdechant an die Katharinen.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Wahlen zum militärischen Vorstand. Einstimmig gewählt wurden Bernd Hauser als Bürgerhauptmann und Stefan Roters als Bürgerleutnant. Erster Bürgerfähnrich ist Christian Hollefeld. Ihm zur Seite steht Sebastian Blanke. Jens Ringkamp und Thomas Denkler sind Bürgerscheffer beziehungsweise Bürgerstandartenträger.

Bei den Junggesellen wurde Tim Mensing Erster Junggesellenfähnrich und Florian Heerdt Zweiter Junggesellenfähnrich. Jan Mohl und Julius Schnieder sind die Junggesellenscheffer.

Leider konnten die Positionen des Junggesellenhauptmanns und des Leutnants an diesem Abend nicht besetzt werden. Die Arbeit im Vorstand sei immer mit Mühen und Zeitaufwand verbunden. Aber es gäbe auch viele gesellige Veranstaltungen und man pflege immer ein sehr gutes Miteinander, gab der Präsident zu bedenken, der die Anwesenden um ihre Bereitschaft bat, auch einmal ein Amt zu übernehmen.

Das von Ansgar Laurenz vorgelesene Protokoll der letzten Versammlung und der von Uwe Hartmann erstatte Jahresbericht 2018 ließen das zurückliegende Jahr noch einmal Revue passieren.

Sven Wigger erstattete den Kassenbericht und konnte eine gesunde Finanzlage präsentieren.Die Kassenprüfer berichteten über eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Neuer Kassenprüfer wurde Jürgen Brückmann.

Auch die Berichte des Spenden- oder Schießmeisters und die der Verantwortlichen des Karneval- und Kinderkarnevalausschusses zeigten das lebendige Leben in der Bruderschaft auf.

Schießmeister Helmut Ruhoff berichtete über einen guten Start der Mannschaften in der laufenden Saison. „Wir freuen uns aber auch, dass die Schießwettbewerbe beim DJT 2019, der von der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer veranstaltet wird, auf unseren Bahnen ausgetragen wird.“

„Ich bitte Euch, weiterhin so zahlreich an den Veranstaltungen teilzunehmen, Denn das ist für uns alle das größte Dankeschön“, warb der Präsident die Schützenbrüder in ihren Bemühungen nicht nachzulassen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6352497?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker