Tolle Stimmung
Herdfeuerabend wird zu einem besonderen Erlebnis

Horstmar-Leer -

Dönkes und Vertelsels, mal besinnlich mal heiter, vorgetragen von Renate Denkler, Agnes Hölscher, Hildegard Höseler und Maria Möllerfeld ließen den traditionellen Herdfeuerabend des Mühlen- und Heimatvereins Leer zu einem besonderen Erlebnis werden. Zudem führte das Volksliedersingen, begleitet von den „Mühlenmusikanten“ Bernhard Eden (Gitarre), Johannes Feldkamp (Schifferklavier), Annette Wickenbrock (Gitarre) und Josef Wickenbrock (Schifferklavier), zu einer rundherum gelungenen Veranstaltung.

Freitag, 22.02.2019, 16:36 Uhr aktualisiert: 25.02.2019, 13:46 Uhr
Vereinsgeschäftsführer Norbert Möllerfeld führte charmant und amüsant durch das Programm des gut besuchten Herdfeuerabends der Mühlen- und Heimatfreunde.
Vereinsgeschäftsführer Norbert Möllerfeld führte charmant und amüsant durch das Programm des gut besuchten Herdfeuerabends der Mühlen- und Heimatfreunde. Foto: aja

Dazu begrüßte Vereinsgeschäftsführer Norbert Möllerfeld hocherfreut über die gute Resonanz 68 Besucher in der Diele auf dem Hof der Familie Wolbert-Haverkamp in Haltern. Anschließend führte er charmant und amüsant, größtenteils plattdeutsch, durchs äußerst vielfältige Programm, bei dem es viel zum Schmunzeln und zu Lachen gab.

Ein Höhepunkt war das neue von Agnes Hölscher zur Melodie „Es klappert die Mühle“ gedichtete Vereinslied „Wie ist es doch so schön hier im Heimatverein. . .“  das die vielfältigen Aktivitäten im Jahresverlauf herausstellt.

Vor der Pause stellte Matthias Wolbert-Haverkamp ausführlich die Geschichte des Hofes vor, der schon vor fast 1200 Jahren im Heberegister des Klosters Herford erwähnt worden ist. Damals gehörte Leer noch zur Urkirche Schöppingen, dessen Zehntrechte 838 von Kaiser Ludwig dem Frommen dem Kloster Herford geschenkt worden waren.

Schließlich wies Vorsitzender Josef Denkler noch auf einige weitere Veranstaltungen für 2019 hin, wie beispielsweise die Jahreshauptversammlung am 11. April, eine Tagesfahrt am 11. Mai in den Paderborner Raum, den Mühlentag am 10. Juni in etwas veränderter Form und einen Liederabend am 22. August in der Ostendorfer Festscheune.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6410926?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker