Gefährlicher Eingriff: Polizei ermittelt
Dünne Spur über die Straße gespannt

Horstmar -

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die

Freitag, 24.05.2019, 08:12 Uhr

Nach einem Vorfall, der sich schon am Sonntagabend auf der Straße „Drostenkämpchen“ ereignet hat, ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein Autofahrer war gegen 21.05 Uhr auf dem „Drostenkämpchen“ unterwegs. In Höhe Castelleweg bemerkte er plötzlich eine dünne Schnur vor seiner Windschutzscheibe, heißt es im Polizeibericht. Der Autofahrer hielt an und stellte bei näherem Hinsehen fest, dass Unbekannte vom Schulhof des Gymnasiums bis zur Einmündung Castelleweg in Burst-/ Kopfhöhe eine dünne, stoffähnliche Schnur, vom Durchmesser ähnlich einer Angelschnur, über die Straße gespannt hatten.

Die Schnur war an einem Absperrpoller am Schulhof und einem Metallpfosten auf der gegenüberliegenden Straßenseite angeknotet. An dem Fahrzeug ist kein Schaden entstanden. Die kaum sichtbare Schnur stellte jedoch, insbesondere für Fahrrad und Motorradfahrer, eine erhebliche Gefahr dar, so die Polizei. Eine Passantin erklärte, gegen 20.45 Uhr an der Stelle vorbeigelaufen zu sein. Sie habe die Schnur dabei nicht bemerkt. Die Ermittler fragen daher: Wer hat zwischen 20.45 und 21.05 Uhr im Bereich Drostenkämpchen/Castelleweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden an die Polizei in Steinfurt unter Telefon 0 25 51/15 41 15 erbeten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6635424?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker