Schützenverein Leer-Ostendorf pflegt beliebte Tradition
Kutschenfahrt gehört dazu

Horstmar-Leer -

Der Schützenverein Leer-Ostendorf besitzt eine eigene Kutsche. Mit ihr wird jährlich das Königspaar vom Schießstand an Jannings Quelle ins Dorf gefahren. Die Kutsche, die im Jahr 2012 generalüberholt worden ist, hat im Autohaus Raus während des Jahres einen Standort gefunden. Rechtzeitig zum Schützenfest wird sie ins Freie geholt. Dort wird sie dann geschmiert.

Freitag, 19.07.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 22.07.2019, 16:33 Uhr
Margret und Dieter Frahling (l.) sowie Nele Rodine und Lucas Frahling (r.) nahmen im Beisein des Vorsitzenden Helmut Jöne (Mitte) in der Kutsche Platz.
Margret und Dieter Frahling (l.) sowie Nele Rodine und Lucas Frahling (r.) nahmen im Beisein des Vorsitzenden Helmut Jöne (Mitte) in der Kutsche Platz. Foto: fn

Der Schützenverein Leer-Ostendorf besitzt eine eigene Kutsche. Mit ihr wird jährlich das Königspaar vom Schießstand an Jannings Quelle ins Dorf gefahren. Die Kutsche, die im Jahr 2012 generalüberholt worden ist, hat im Autohaus Raus während des Jahres einen Standort gefunden. Rechtzeitig zum Schützenfest wird sie ins Freie geholt. Dort wird sie dann geschmiert. Dazu muss ein Ölkännchen her, derweil die Schützen ihre Kehle mit einem kühlen Bier schmieren.

Zu dieser Traditionsveranstaltung gehört auch eine besondere Zeremonie. Man stattet dem aktuellen Königspaar der Dörfer einen Besuch ab. Dieses Mal führte der Weg in den Esch. Dort warteten Lucas Frahling und Nele Rodine auf eine Rundfahrt mit der Kutsche durch das Dorf. Platz nahmen auch die Eltern des Königs Margret und Dieter Frahling. „Wir wollen damit unsere Verbundenheit mit den Dörfern dokumentieren“, erklärte Helmut Jöne, Vorsitzender der Ostendörfer, den Sinn dieses Angebotes an den Nachbarverein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6790678?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker