Aktionen des Heimatvereins gehören zum festen Bestand des Ferienprogramms
Kinder erforschen die heimische Natur

Horstmar -

Gleich an zwei verschiedenen Tagen bot der Heimatverein seine „Entdeckungsreise in die heimische Natur“ an, die schon seit Jahren zum festen Bestandteil des städtischen Ferienprogramms gehört. An beiden Aktionen beteiligten sich rund 20 Kinder. Zunächst ging es zu den drei Teichen, die auch in diesem Jahr wieder völlig ausgetrocknet sind. Dort hielten die Mädchen und Jungen nach Insekten und sonstigen Kleinlebewesen Ausschau. Dabei fanden sie vor allem Bienen, aber auch Hummeln und Blattwanzen. Die Kinder stießen sogar auf eine Hornisse und unter einem Stein im letzten Schlamm noch auf einen Molch.

Freitag, 02.08.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 10:04 Uhr
Gemeinsam hielten die Kinder nach Insekten und sonstigen Kleinstlebewesen Ausschau.
Gemeinsam hielten die Kinder nach Insekten und sonstigen Kleinstlebewesen Ausschau. Foto: aja

Zudem erfuhr der Nachwuchs etwas über die Eigenarten von Pflanzen beziehungsweise deren Früchte. Die Teilnehmer hörten beispielsweise, warum Kletten am Fell hängen bleiben, warum Wiesenbärenklau so viele Samen produziert, warum Distelsamen leicht vom Wind weggeweht werden und warum Winden und Wicken sich auf verschiedene Weise zum Licht ranken. Die Frage, wie man Leckeres aus Holunder- oder Heckenrosenfrüchten herstellen kann, wurde ebenfalls durch die Betreuer erklärt.

Zwischendurch legte die Gruppe eine Trinkpause ein, in der Reinhilde Elfers die Kinder mit Süßem verwöhnte. Schließlich zogen alle zu den Hühnern und Bienen im großen Nutzgarten von Winfried Hemsing. Dort bekam der Nachwuchs weitere Naturinformationen sowie verschieden gefärbte Kartoffelsorten zu sehen. Zum Ende des lehrreichen und informativen Spätnachmittags gab es Bratwürste vom Grill zur Stärkung und zur Erinnerung an die Entdeckungsreise noch eine Urkunde.

Organisiert hatten diese Aktion wieder Winfried Hemsing und Agnes Eppenhoff. Betreut wurde der Nachwuchs zudem von Hermann Eppenhoff, Astrid, Bianca und Carsten Hemsing, Anton und Inga Janßen, Paul Jungfermann, Sarah Kasprowiak, Reinhard Miltner und Guido Terbrüggen, wobei die meisten von ihnen an beiden Tagen dabei waren.

Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein dankte der Zweite Vorsitzende Paul Jungfermann allen Ehrenamtlern für Ihr Engagement im Rahmen des Ferienprogramms.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6823039?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker