Fünftes Sommernachtspicknick zieht zahlreiche Gruppen an
Opulentes Mahl wie im Mittelalter

Horstmar -

Ein voller Erfolg war das fünfte Sommernachtspicknick, zu dem der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ auf die Allee zum Herrenholz eingeladen hatte. Daran beteiligten sich zahlreiche Gruppen, die nicht nur aus Horstmar kamen. Am besten gefiel der Jury der Tisch der Runde „Maifahrt“.

Sonntag, 04.08.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 10:04 Uhr
Der Jury gefiel der Tisch und das Outfit der Gruppe „Maifahrt“ am besten.
Der Jury gefiel der Tisch und das Outfit der Gruppe „Maifahrt“ am besten. Foto: Franz Neugebauer

Zahlreiche Menschen mit Schiebkarren, Bollerwagen und schweren Gepäcktaschen waren am Samstag in Richtung Herrenholz unterwegs. Sie kamen nicht nur aus der Burgmannstadt, sondern auch aus den umliegenden Orten wie Burgsteinfurt, Borghorst und Laer. Sogar eine Gruppe aus den Niederlanden war angereist. Anziehungspunkt war das Sommernachtspicknick auf der Allee zum Herrenholz, zu dem der Marketingverein „HorstmarErleben“ zum fünften Mal eingeladen hatte. Dass dieses Event überhaupt an dieser Stelle stattfinden konnte, war auch der Freiwilligen Feuerwehr zu verdanken. Wegen der großen Brandgefahr verlegten die Kameraden einen 200 Meter langen Schlauch. Das anliegende Gelände wurde kurz vor der Veranstaltung gewässert. Außerdem hatte Bauer Heinrich Wenning das angrenzende Stoppelfeld gegrubbert.

Bürgermeister Robert Wenking wünschte allen Besuchern einen vergnüglichen Abend bei angenehmen Temperaturen. „Eines ist allerdings wegen der Brandgefahr verboten, nämlich, die im Mittelalter übliche Hexenverbrennung“, fügte er schmunzelnd hinzu. So stand dann auch der Abend unter dem Motto „Mittelalter“, denn schließlich feiert die Stadt in diesem Jahr ihr 750-jährigess Bestehen. Zahlreiche Gäste erschienen deswegen in mittelalterlichen Kostümen. Die Teilnehmer hatten für die Dekoration ihrer Tische auch das Motto des Abends gewählt.

Anreiz waren die vom Marketingverein ausgesetzten Preise für die drei schönsten Tische. Sie wurden vor Ort prämiert, den Siegertisch stellte die Gruppe „Maifahrt“. Die Fülle und Menge der mitgebrachten Gerichte ließen vermuten, dass die Besucher das ganze Wochenende bleiben wollten. Die Auswahl reichte von Schweinshaxen über Hähnchenschenkel, Frikadellen bis hin zu verschiedensten Dips, raffinierten Fingerfoods und exotischem Obst. Natürlich durfte auch der Nachtisch nicht fehlen.

Die Getränkeauswahl war ebenfalls beeindruckend, sie umfasste Bier, Wein, Sekt bis hin zu selbst gemachten Likören und sommerliche Cocktails. Zudem wurde Met aus dem Horn getrunken. Schon bald schwappte die Laola-Welle entlang der Allee. Die Bewegung beim Schunkeln bei dem opulenten Mahl zudem allen gut.

Ein Highlight des Abends war der Start eines Heißluftballons direkt an der Allee. Für Annette Beckmann, Ulrich Heyzel und Claudia Gossens ging damit ein Traum in Erfüllung. Sie hatten den Preis im vergangenen Jahr gewonnen. So schwebten die drei dann mit dem Lied „99 Luftballons“ von Nena aus der Musikbox des DJ in den Abendhimmel.

Dieses Mal gewann Ulla Bülter aus Borghorst bei der Verlosung den Ballonflug. Den zweiten und dritten Preis – je ein Einkaufsgutschein in Höhe von 50 Euro – ging an Reinold Hünteler und Jürgen Kosakowski. Claudia Wiens aus Laer spielte die Glücksfee.

„Die umfangreichen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Wir freuen uns über die harmonische Stimmung und die gute Beteiligung aus der Stadt, aber auch aus den Nachbargemeinden“, hieß es seitens der Veranstalter. Über den Erfolg des Abends freuten sich nicht nur der Stadtmarketingvereins- Vorsitzende Jörg Skibbe und sein Stellvertreter Ralf Arning, sondern auch „HorstmarErleben“-Geschäftsführer“ Hubertus Brunstering.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6826178?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker