Alles muss am Wochenende raus
Schlussverkauf in der KomMode

Horstmar -

Im Second-Hand- Laden an der Graf-Bernhard- Straße treffen die Mitarbeiter derzeit die letzten Vorbereitungen für einen Totalausverkauf der Kleidung. Bevor die Umstellung der Waren vom Sommer auf den Winter erfolgt, werden am kommenden Wochenende alle Kleidungsteile kostenlos abgegeben. Darauf weisen die Akteure in einer Pressemitteilung hin. Der Verkauf im Sozialladen beginnt bereits am kommenden Freitag (13. September) und dauert von 15 bis 17 Uhr. Am darauffolgenden Samstag (14. September) wird er wie gewohnt von 10 bis 12 Uhr fortgeführt.

Mittwoch, 11.09.2019, 16:42 Uhr aktualisiert: 11.09.2019, 16:45 Uhr

Im Second-Hand- Laden an der Graf-Bernhard- Straße treffen die Mitarbeiter derzeit die letzten Vorbereitungen für einen Totalausverkauf der Kleidung. Bevor die Umstellung der Waren vom Sommer auf den Winter erfolgt, werden am kommenden Wochenende alle Kleidungsteile kostenlos abgegeben. Darauf weisen die Akteure in einer Pressemitteilung hin.

Der Verkauf im Sozialladen beginnt bereits am kommenden Freitag (13. September) und dauert von 15 bis 17 Uhr. Am darauffolgenden Samstag (14. September) wird er wie gewohnt von 10 bis 12 Uhr fortgeführt.

Jeder kann dort stöbern und vielleicht ein schönes Teil finden und mitnehmen. Auf dem Ausgabetisch wird jedoch ein Sparschwein aufgestellt, in das jeder nach Gutdünken eine Spende einwerfen kann.

„Die Einnahmen der KomMode und diese Spenden fließen immer wieder zurück in die Unterstützung der Migrationsarbeit. So werden Sprachkurse begleitet, Bücher für Lernveranstaltungen oder der ein oder andere Schultornister beschafft und gegebenenfalls. auch einmal Übersetzungskosten übernommen“, heißt es in dem Pressetext der Veranstalter weiter.

„Für uns Ehrenamtliche ist es immer eine große Freude, am Ende eines Verkaufstages möglichst viele Waren wieder in Nutzung gebracht zu haben“, erklärt Bernhard Haschke, Mitorganisator der KomMode. „Durch die Wiederverwertung wird auch eine große Menge an Müll vermieden und die Nutzungsdauer wertvoller Kleidung und Möbel verlängert. Wir verstehen das auch als einen Beitrag zum Klimaschutz“, so Haschke weiter.

Der jetzige Spendenverkauf bezieht sich ausschließlich auf Kleidung. „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und natürlich auf eine hohe Spendenbereitschaft“, so die Veranstalter mit einem Augenzwinkern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919107?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker