Einladung zum besonderen Kinoabend
„Tod im Eiskeller“ und Gespräch mit Akteuren

Horstmar -

Der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ lädt alle Filmfans am 13. Oktober (Sonntag) zu einem ganz besonderen Kinoabend ein. Gezeigt wird „Eiseskälte“, ein Mysterythriller aus dem Münsterland von Regisseur Roland Busch, der 2018 erfolgreich Premiere feierte. Der Film beginnt dann um 20 Uhr. Gezeigt wird er im Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, Schöppinger Straße 16.

Freitag, 04.10.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 15:34 Uhr

Der Stadtmarketingverein „HorstmarErleben“ lädt alle Filmfans am 13. Oktober (Sonntag) zu einem ganz besonderen Kinoabend ein. Gezeigt wird „Eiseskälte“, ein Mysterythriller aus dem Münsterland von Regisseur Roland Busch, der 2018 erfolgreich Premiere feierte.

Das Drehbuch verfasste Klaus Uhlenbrock aus Borghorst, der selbst schon zahlreiche Krimis geschrieben hat. Mit insgesamt fast 300 Mitwirkenden und vier Drehorten entwickelte sich „Eiseskälte“ zum Großprojekt. Ein besonderer Reiz des Films liegt in den aufwendigen Spezialeffekten.

Der Regisseur und einige Schauspieler werden am 13. Oktober persönlich zur Filmvorführung nach Horstmar kommen. Die Besucher können Fragen rund um „Eiseskälte“ stellen und mit den Künstlern ins Gespräch kommen. Dazu sind ab 19 Uhr alle eingeladen. Der Film beginnt dann um 20 Uhr. Gezeigt wird er im Saal der ehemaligen Gaststätte „Zur alten Post“, Schöppinger Straße 16.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von acht Euro (Abendkasse neun Euro) in den örtlichen Bankinstituten sowie im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten und in der Geschäftsstelle des Stadtmarketings am Kirchplatz (dienstags 8.30 bis 14 Uhr, donnerstags 14 bis 19 Uhr) erhältlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978235?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker