Cliquen haben närrische Session eröffnet
Karnevalsbazillus hat das kleine Leer voll erfasst

Horstmar-Leer -

Der Karnevalsbazillus hat nun auch den kleinen Ortsteil Leer erfasst. Pünktlich am 11.11. wurde im Dorf die Session eröffnet. Zwar nicht um 11.11 Uhr wie in den Städten des rheinischen Frohsinns, sondern um 19.11 Uhr. „Schließlich mussten wir alle tagsüber noch arbeiten“, begründete Christoph Arning die abendliche Aktion

Mittwoch, 13.11.2019, 16:46 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 16:42 Uhr
Die Karnevalisten in Leer freuen sich, dass die Session bereits wieder begonnen hat.
Die Karnevalisten in Leer freuen sich, dass die Session bereits wieder begonnen hat. Foto: Neugebauer

Der Karnevalsbazillus hat nun auch den kleinen Ortsteil Leer erfasst. Pünktlich am 11.11. wurde im Dorf die Session eröffnet. Zwar nicht um 11.11 Uhr wie in den Städten des rheinischen Frohsinns, sondern um 19.11 Uhr. „Schließlich mussten wir alle tagsüber noch arbeiten“, begründete Christoph Arning die abendliche Aktion. Dabei ging es bei Selker so richtig rund. Der Elferrat war in schmucker Aufmachung erschienen und brachte karnevalistische Stimmung in die Gaststätte. Dort wurde auch an die Entstehung des Leerer Karnevals vor fünf Jahren erinnert.

Man wollte einfach mal bei einem Karnevalsumzug dabei sein und charterte einen Motivwagen für eine Teilnahme in Schöppingen. Die Begeisterung war so groß und ließ die Akteure nicht los, bis sie auch für Leer einen Umzug planten. Dieser war zunächst nur als Probefahrt angemeldet und fand im Jahr 2014 statt. Getragen wurde dieser Umzug und die weiteren von den Leerer Cliquen „Haus am See“, „Wilmings Hof“ und „Die Clique“. Das war der Grund für eine über Vereinszugehörigkeit hinaus gehende Beteiligung.

Die Bezeichnung „LCK“ (Leerer Cliquen Karneval) war bald gefunden. Dazu gehörte dann wohl auch ein Prinzenpaar. Wie Phönix aus der Asche entstieg das erste Prinzenpaar Bredo I Brigden mit seiner Frau Stephanie vor zwei Jahren aus den Kellerwölbungen der Gaststätte Selker. Es wurde im vergangenen Jahr durch Heiner und Jutta Selker abgelöst.

„Es ist unfassbar, wie viel Leute beim Karnevalsumzug an den Straßenrändern gestanden haben“, schilderte Jutta Selker die Situation beim Anschauen des Videos. Die Besucher seien nicht nur aus dem Ortsteil Leer, sondern auch den umliegenden Orten gekommen.

Auch in dieser Session wird es am 15. Februar (Samstag) einen Umzug durch das Dorf geben. „Ich mache mir um die Beteiligung keine Sorgen“, zeigt sich Präsident Jens Kestermann zuversichtlich. So freut er sich neben vielen Fußgruppen und Karnevalswagen besonders über die Teilnahme der Witwen und allein stehenden Frauen mit einem eigenen Motivwagen. Ihre und die Beteiligung der übrigen Akteure zeigen wieder das Gemeinschaftsgefühl, das im kleinen Ortsteil von Horstmar herrscht.

Und noch einen Termin sollte man sich merken: Am 14. Februar (Freitag) wird das neue Prinzenpaar inthronisiert. Bewerbungen gebe es reichlich, war beim Karnevalsauftakt zu hören.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063676?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker