Forum soll die Beteiligung der Jugend in Horstmar und Leer steigern
Nachwuchs äußert seine Wünsche

Horstmar -

Um die Beteiligung der Jugend in Horstmar und Leer zu stärken, gab es jetzt ein Jugendforum. Dazu hatten die Verantwortlichen der beiden Jugendtreffs „Vipz“ und „JuLe“ in die Mensa des Lernzentrums Horstmar eingeladen. Dort sammelten die Teilnehmer zunächst Ideen unter dem Motto „Luftschlösser bauen“. Welche von denen Möglichkeiten auf eine Realisierung haben, wurde anschließend geklärt.

Donnerstag, 21.11.2019, 15:24 Uhr aktualisiert: 21.11.2019, 15:26 Uhr
Jugendliche und Vertreter der Stadt Horstmar, hier Klaus Roters, kamen gemeinsam ins Gespräch über Ideen für mehr Jugendbeteiligung in Horstmar und Leer.
Jugendliche und Vertreter der Stadt Horstmar, hier Klaus Roters, kamen gemeinsam ins Gespräch über Ideen für mehr Jugendbeteiligung in Horstmar und Leer.

Zu einem Jugendforum trafen sich jetzt auf Einladung des „Vipz“ und der „JuLe“ Zehn- bis 18-Jährige in der Mensa des Lernzentrums Horstmar. Besprochen wurden dabei Wünsche, die die Jugendlichen an ihre Stadt haben.

Mit im Boot waren als Vertreter für die offene Jugendarbeit beider Ortsteile Doris Zintl, Ida Fiebig, Janina Korporal und Milena Hilge. Außerdem nahmen der Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Heimatpflege, Klaus Roters, Tobias Meis von der Stadtverwaltung und Lisa Overkamp vom Kreisjugendamt, die als Ansprechpartner für die Jugendlichen fungierten, teil.

Zunächst erklärten die Gastgeber den Teilnehmern, wie es von der Idee zur Umsetzung kommt. Unter dem Motto „Luftschlösser bauen“ wurden Ideen gesammelt, was sich die Kinder und Jugendlichen für Horstmar und Leer wünschen. Dabei schrieben die Teilnehmer erst einmal alles auf, bevor die Realisierbarkeit im Plenum besprochen wurde.

Die Ergebnisse waren sehr vielseitig: Unter anderem bestand der Wunsch nach mehr Aktionen wie beispielsweise Fahrten zum Freizeitpark oder ein eigenes Kinderschützenfest, aber auch nach mehr Straßenlaternen und einem Zebrastreifen auf dem „Zitter“. Ein Kunstrasenplatz für Leer, freies W-Lan für den Jugendtreff „JuLe“ oder eine Fahrradbahn und ein freier Bus zwischen Horstmar und Leer standen ebenfalls auf der Liste.

Im Anschluss wurde die Jugendlichen gebeten, die zuvor als realistisch eingestuften Wünsche zu priorisieren. Die Ergebnisse waren eindeutig: Ganz oben standen ein größerer Jugendtreff für Horstmar, ein Kunstrasenplatz und freies W-Lan für Leer sowie eine Mountainbike-Strecke für beide Ortsteile.

Einige der Ideen werden bald angegangen und umgesetzt. Ein paar Teilnehmer möchten gerne am Ausschuss teilnehmen, um dort ihre Vorschläge und Wünsche vorzustellen.

„Schlussendlich war es ein erfolgreicher Abend, auf dem man aufbauen kann, um die Jugendbeteiligung in Horstmar und Leer zu stärken“, lautet die abschließende Bilanz der Veranstalter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081037?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker