Karin Thiele dirigiert zum 32. Mal den Kinderprojektchor und das Weihnachtsorchester
Erfolgreich die Wartezeit verkürzt

Horstmar-Leer -

Der Kinderprojektchor und das Weihnachtsorchester unter der Leitung von Karin Thiele verkürzten den Gottesdienstbesuchern in der Ss.-Cosmas-und-Damian-Kirche am Heiligen Abend zum 32. Mal die Wartezeit bis zum Beginn des Festhochamtes. Hell und erfrischend klangen die Weihnachtslieder der 38 Mädchen und Jungen. Neben den bekannten Stücken sangen sie auch „Komm wir ziehen in den Frieden“ von Udo Lindenberg.

Freitag, 27.12.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 13:58 Uhr
Die Mädchen und Jungen des Kinderprojektchores verstanden es, ihren Zuhörern die Wartezeit zu verkürzen.
Die Mädchen und Jungen des Kinderprojektchores verstanden es, ihren Zuhörern die Wartezeit zu verkürzen. Foto: Neugebauer

Der Kinderprojektchor und das Weihnachtsorchester unter der Leitung von Karin Thiele verkürzten den Gottesdienstbesuchern in der Ss.-Cosmas-und-Damian-Kirche am Heiligen Abend zum 32. Mal die Wartezeit bis zum Beginn des Festhochamtes. Hell und erfrischend klangen die Weihnachtslieder der 38 Mädchen und Jungen. Neben den bekannten Stücken sangen sie auch „Komm wir ziehen in den Frieden“ von Udo Lindenberg. Zwischendurch erfreute immer wieder das Projektorchester mit Akkordeons, Saxofonen, Zithern, Trompeten, Gitarren, Querflöten und Schlagzeug die Zuhörer. Der Kirchenchor von Ss. Cosmas und Damian trug zur Gestaltung der Christmette bei.

Pfarrdechant Johannes Büll forderte in seinen Predigten die Gläubigen auf, den Weg in die Zukunft zu wagen. Die Kirche mache sich auf den synodalen Weg. Dazu gehöre die Bereitschaft, aufeinander zu hören und gemeinsam nach Gott zu suchen. Der Geistliche prangerte Macht und Missbrauch in der Kirche an. Baustellen seien ferner der Umgang mit der Sexualität, die Lebensformen der Priester und die Stellung der Frauen in der Kirche.

Die Gottesdienste in St. Gertrudis gestalteten der MGV Liederkranz, der Kinder- und Jugendchor, der Kirchenchor sowie die Stadtkapelle mit. Prädikant Alexander Becker stellte in seinen Grußworten das gute ökumenische Zusammenwirken zwischen der katholischen und evangelischen Kirche vor Ort heraus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156186?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker