Sternsinger in Horstmar und Leer sammeln 10 340 Euro
Die Schallgrenze überschritten

HorstmaR/Leer -

Weit über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Kirchengemeinde St. Gertrudis beteiligten sich Ende der vergangenen Woche an den Sternsinger-Aktionen in Horstmar und Leer. Diese sammelten insgesamt 10 340 Euro, womit die Schallgrenze von 10 000 Euro überschritten ist.

Mittwoch, 08.01.2020, 17:00 Uhr
Manuel Rottmann, Christian Löbbering, Bernd Wenning und Stefan Schulze Schwarthoff (v.l.) waren vor 25 Jahren zum ersten Mals als Sternsinger aktiv. Nun gingen sie als erwachsene Männer an den Start und trugen mit den zahlreichen anderen Gruppen zum beeindruckenden Sammelergebnis bei.
Manuel Rottmann, Christian Löbbering, Bernd Wenning und Stefan Schulze Schwarthoff (v.l.) waren vor 25 Jahren zum ersten Mals als Sternsinger aktiv. Nun gingen sie als erwachsene Männer an den Start und trugen mit den zahlreichen anderen Gruppen zum beeindruckenden Sammelergebnis bei. Foto: fn

Weit über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Kirchengemeinde St. Gertrudis beteiligten sich Ende der vergangenen Woche an den Sternsinger-Aktionen in Horstmar und Leer. Zu ihnen gehörten auch Manuel Rottmann, Christian Löbbering, Bernd Wenning und Stefan Schulze Schwarthoff. Sie waren genau vor 25 Jahren erstmals als Heilige Drei Könige im Einsatz.

„Ich bin gespannt, ob wir in diesem Jahr die Schallgrenze von 10 000 Euro erreichen“, fieberte Pfarrsekretärin Ruth Hüsing der Auszählung des Sammelergebnis entgegen. Sie hatte zusammen mit Pastoralreferentin Carmen Gündling die Sternsinger-Aktion in beiden Ortsteilen vorbereitet.

Um so mehr freuten sich die beiden verantwortlichen Frauen, als das Ergebnis fest stand. So hatten die Sternsinger insgesamt 10 340 Euro gesammelt. Carmen Gündling bedankt sich bei allen Aktiven, die trotz des regnerischen Wetters unterwegs waren. Ihr Dank gebührt aber auch allen, die für die Kinder im Libanon gespendet haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178767?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker