Bisher loser Zusammenschluss der Leerer Cliquen ist zum Verein geworden
Ganz dem Karneval verschrieben

Horstmar-Leer -

In Leer gibt es einen neuen Verein. Der Name: „Leerer Cliquen-Karneval“.

Dienstag, 14.01.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 14:00 Uhr
Während der Gründungsversammlung in der Gaststätte Selker wurde auch eine Satzung beschlossen, die Vorsitzender Jens Kestermann unterschrieben hat.
Während der Gründungsversammlung in der Gaststätte Selker wurde auch eine Satzung beschlossen, die Vorsitzender Jens Kestermann unterschrieben hat. Foto: fn

Der Adventsmarkt in 2016 war die Geburtsstunde für die Wiederbelebung des Leerer Karnevals mit Elferrat und Prinzenpaar. Christoph Arning, Jens Kestermann und Lucas Frahling unterhielten sich dort bei einem Glas Glühwein über das Thema. Bernhard Horstmann war nämlich vor genau 18 Jahren der letzte Prinz in Leer. Seinerzeit feierte der Sportverein Westfalia Leer noch zünftige Karnevalsfeste. Doch das Engagement im Sportler-Karneval ging zurück und an seine Stelle trat das Karnevalsfest des Schützenvereines Leer-Dorf. Der vergnügte sich allerdings ohne Elferrat und Prinzenpaar. Das hat sich nun geändert. Angespornt und unterstützt von den drei Leerer Cliquen „Haus am See“, „Wilmings Hof“ und „die Clique“ traf sich eine Truppe karnevalsbegeisterter Männer und Frauen in der Gaststätte Selker. Dort wurde der Elferrat aus der Taufe gehoben. Seine Mitglieder tragen eine schmucke Uniform mit einem aufwendig aufgestickten Leerer Wappen (blau-weiße Raute) auf der Jacke.

Motor für das Event ist Christoph Arning. Der bisher lose Zusammenschluss der Leerer Cliquen wurde jetzt in der Gaststätte Selker in eine feste juristische Form gegossen. Um die Eintragung in das Vereinsregister zu erhalten, wurde bei der Gründungsversammlung eine Satzung beschlossen. Danach ist Zweck des Vereines, der sich „Leerer Cliquen-Karneval“ nennt, die Förderung und Erhaltung des karnevalistischen Brauchtums, insbesondere durch einen karnevalistischen Umzug durch den Ortsteil Leer. Dadurch soll das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gemeindemitglieder gestärkt werde.

Erster Vorsitzender des Vereines wurde Jens Kestermann. Lara Haverkock unterstützt ihn als Zweite Vorsitzende. Als Schriftführerin agiert Miriam Wickenbrock und die Kassengeschäfte führt Marvin Arning. Beisitzer im Vorstand ist Michael Michel Effenberger. Zugführer beim Karnevalsumzug sind Marcel Laumann und Leon Telgmann.

Es ist in Leer das am besten gehütete Geheimnis, wer Nachfolger des amtierenden Prinzenpaars Jutta und Heiner Selker wird. Die Prinzenproklamation soll am 14. Februar (Freitag) um 20.11 Uhr bei einer großen Sause in der Gaststätte Selker erfolgen. Dazu ist die gesamte Bevölkerung eingeladen. Höhepunkt des Leerer Cliquen-Karnevals dürfte der Karnevalsumzug am 15. Februar (Samstag) ab 15.11 Uhr sein.

Nach aktuellem Stand haben sich bereits acht Wagen und der Prinzenwagen sowie fünf Fußgruppen angemeldet. Insbesondere freut man sich auch über die Teilnahme der Vereinigten Schützen aus Laer, zu denen die Leerer eine karnevalistische Freundschaft unterhalten. Teilnehmen werden auch Gruppen aus Altenberge und Nordwalde. „Erfreulich ist das Jung und Alt vertreten sind, so etwa die Landjugend oder die Gruppen der Alleinstehenden und Witwen“, heißt es seitens des neuen Vereins.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193083?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker