Gelungener Show- und Büttnachmittag beschert Schützengesellschaft ein volles Katharinenhaus
Concorden außer Rand und Band

Horstmar -

Gute Stimmung herrschte beim Show- und Büttnachmittag der Concorden. Sie feierten im Vereinshaus der Katharinen. Dort bekam das närrische Volk ein super Programm geboten.

Montag, 17.02.2020, 12:56 Uhr aktualisiert: 18.02.2020, 12:40 Uhr
Die „Buschpinkler“ schafften es, trotz ihrer riesigen Gummianzüge zu tanzen. Die „Burgkathrinchen“ begeistern (v.l. oben). Das Publikum ging begeistert mit. Den Prinzenorden bekamen Paul und Gerda Roters, die dem Kinderprinzenpaar viel Spaß wünschten (unten).
Die „Buschpinkler“ schafften es, trotz ihrer riesigen Gummianzüge zu tanzen. Die „Burgkathrinchen“ begeistern (v.l. oben). Das Publikum ging begeistert mit. Den Prinzenorden bekamen Paul und Gerda Roters, die dem Kinderprinzenpaar viel Spaß wünschten (unten). Foto: Held

„Unser Karneval ist kein Geheimtipp, sondern für Freunde des unbeschwerten Frohsinns ein Muss“, nordete Michael Börger die rund 200 Besucher in den Show- und Büttnachmittag der Gesellschaft Concordia im Katharinenhaus ein. Die erlebten dort ein närrisches Programm der Superlative, durch das neben ihm Sebastian und Thomas Pliete führten. Als besonderen Gast hießen die Moderatoren Horstmars Bürgermeister Robert Wenking willkommen. Dann galt die ganze Aufmerksamkeit Prinzenpaar Frank I. (Wibbeler) und Ehefrau Gabi sowie seinem Piraten-Elferrat. Unter großem Getöse eroberten sie die Bühne. „Meine Priatencrew ist auf Krawall gebürstet“, warnte Prinz Frank I die Stadtväter.

Bürgermeister in der Bütt

Bürgermeister Wenking nutzte die Gelegenheit, die aktuelle Politik in Thüringen aufs Korn zu nehmen und stellte fest, dass auch im Horstmarer Stadtrat durchaus heftig gestritten wird. „Aber immer um der Sache willen“, betonte er. Gleichwohl sei er froh, mal ein paar Tage die Verantwortung abgeben zu können. Beim Stadtprinzen sei diese sicher in guten Händen. Allerdings habe er eine lange Liste mitgebracht, die es zu erledigen gelte. Die närrische Regierungszeit sei schließlich kein Honigschlecken. „Deshalb übergebe ich freiwillig den Stadtschlüssel und hoffe auf gutes Gelingen“, so der Büttredner. Mit flotten Tänzen warteten die „Burgkathrinchen“ auf. Mit dem Orden des Prinzenpaares wurden Paul I. (Roters) und Gattin Gerda I. geehrt, die 1980 die Concorden in die Session führten. Sie wünschten dem neuen Kindenprinzenpaar Milo (Hauke) und Nele (Frenzel) genau so viel Freude.

Voller Saal beim Concorden-Karneval

1/7
  • Jubilare

    Foto: Held
  • Prinzenpaar

    Foto: Held
  • Die Moderatoren

    Foto: Held
  • Buschpinkler

    Foto: Held
  • Die Burgkathrinchen

    Foto: Held
  • Wenking in der Bütt

    Foto: Held
  • auf den Tischen

    Foto: Held

Bei gängigen Schlagerhits hielt es das Publikum nicht lange auf den Sitzen. Begeistert war dieses auch, als die Buschpinkler“ die Bühne stürmten und in überdimensionalen Gummianzügen einige Tänze hinlegten Nach eine kurzen Pause standen noch die Tanzgarden St. Katharina und das Entruper Männerballett für weitere Abwechslung auf dem Programm. Zum Ende gab es eine Kostümprämierung für Einzel- und Paar und Gruppenkostüme.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7267737?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker