Netzanbieter laden im März zu weiteren Infopoints in Horstmar, Laer und Altenberge ein
Breitbandausbau in den Außenbereichen rückt näher

Laer/Horstmar -

Der Breitbandausbau im Außenbereich der Gemeinde Laer und der Stadt Horstmar rückt in greifbare Nähe. Die förderfähigen Anlieger wurden bereits durch die Kommunen angeschrieben. Förderfähig sind nur Anschlussnehmer, die zurzeit weniger als 30 Mbit/s erreichen.

Erste Infoabende haben seitens der Netzanbieter (epcan GmbH und Muenet GmbH) bereits in Laer, Horstmar und Altenberge stattgefunden. Weitere Infoveranstaltungen der Nachfragebündelungen erfolgen durch die Netzanbieter noch im März.

Donnerstag, 27.02.2020, 13:32 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 15:12 Uhr

Der Breitbandausbau im Außenbereich der Gemeinde Laer und der Stadt Horstmar rückt in greifbare Nähe. Die förderfähigen Anlieger wurden bereits durch die Kommunen angeschrieben. Förderfähig sind nur Anschlussnehmer, die zurzeit weniger als 30 Mbit/s erreichen.

Erste Infoabende haben seitens der Netzanbieter (epcan GmbH und Muenet GmbH) bereits in Laer, Horstmar und Altenberge stattgefunden. Weitere Infoveranstaltungen der Nachfragebündelungen erfolgen durch die Netzanbieter noch im März. „Die angeschriebenen Anlieger haben noch bis zum 20. März die Gelegenheit, mit dem Netzanbieter einen kostenlosen Glasfaseranschluss zu vereinbaren“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kommunen. Darin weisen diese zudem darauf hin, dass sobald die Fördergeber von Bund und Land die festgelegte detaillierte Ausbauplanung endgültig bestätigt haben, es einen kostenlosen durch die öffentliche Hand finanzierten Anschluss nicht mehr geben wird. Diese Projektförderung ist für die angeschriebenen Hauseigentümer. „Die Laerer Hauseigentümer müssen nicht bis zum 19. März warten, sondern können selbstverständlich auch einen der anderen Termine wahrnehmen“, erklärt die Gemeinde. Die genauen Termine sind auch auf der Homepage der Gemeinde Laer und der Stadt Horstmar hinterlegt. Für eine Beratung stehen die Netzanbieter Muenet GmbH unter Telefon 0 25 66/26 92 96 und epcan GmbH unter Telefon 0 25 64/88 33 74 zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298437?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker