Erste Abendveranstaltung zur Ausstellung in der Pfarrkirche
Einen guten Eindruck vermittelt

Horstmar -

Gut besucht war die erste Abendveranstaltung, die als Rahmenprogramm der Ausstellung „Was bleibt?“ in der Gertrudiskirche angeboten wurde. Dabei ging es um das Thema Erben, worüber Dr. Sven Keuter sprach. Noch bis Mittwoch ist die Ausstellung täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Zudem gibt es jeden Abend einen besonderen Programmpunkt.

Freitag, 28.02.2020, 15:22 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 15:58 Uhr
Der Vortrag von Dr. Sven Keuter in der Pfarrkirche St. Gertrudis stieß auf reges Interesse.
Der Vortrag von Dr. Sven Keuter in der Pfarrkirche St. Gertrudis stieß auf reges Interesse.

„Vor- und Nacherben oder besser Berliner Testament?“ Mit dieser und vielen weiteren Fragen machte Dr. Sven Keuter die Vielschichtigkeit des Themas „Testament“ deutlich. Über Erklärungen, wie gesetzliche Erbfolge funktioniert und das, was einerseits durch ein Testament geregelt werden kann und andererseits geregelt werden sollte, bis hin zu den Herausforderungen, die sich in Patchwork-Familien darstellen, konnte der Rechtsanwalt und Notar einen guten Einblick in das Thema vermitteln.

Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker begrüßten den Experten und freuten sich über das Interesse der zahlreichen Besucher der ersten Abendveranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Was bleibt?“ Bis nächsten Mittwoch (4. März) wird es jeden Abend unterschiedliche Veranstaltungen geben, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Diese beginnen immer um 19 Uhr in der Gertrudiskirche in Horstmar. Die dortige Ausstellung ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7300727?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker