Brand in Leer schnell gelöscht
Papier entzündet sich in Werkstatt

Horstmar-Leer -

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Samstag in Leer. Bei der Kreisleitstelle in Rheine war um 16.30 Uhr ein Notruf eingegangen, dass es an der Kardinal-von-Galen-Straße brenne.

Sonntag, 05.04.2020, 15:30 Uhr aktualisiert: 07.04.2020, 17:46 Uhr
Relativ schnell konnten die Wehrleute den Belüfter aufstellen. In der Werkstatt hatte sich Papier entzündet.
Relativ schnell konnten die Wehrleute den Belüfter aufstellen. In der Werkstatt hatte sich Papier entzündet. Foto: fn

Daraufhin wurde der Löschzug Leer mit der stillen Alarmierung über die persönlichen Piepser informiert. Bereits fünf Minuten später waren die Einsatzkräfte des Leerer Löschzuges vor Ort.

Sie hatten auch nur einen kurzen Weg vom Feuerwehrgerätehaus bis zum Brandobjekt zurückzulegen, denn dieses liegt beinahe in unmittelbarer Nachbarschaft gegenüber der Turnhalle. Die erste Lage erkundete Gruppenführer Sebastian Robers. Er erkannte, dass Rauch aus dem Fenster einer Werkstatt quoll und traf die ersten Maßnahmen zur Brandbekämpfung. Den Einsatz insgesamt leitete der stellvertretende Wehrführer Tobias Berkenharn. Papier hatte sich im Werkraum entzündet.

Als dieses nach draußen transportiert und der Raum belüftet wurde, war der größte Teil des Einsatzes bereits erledigt. Der nachalarmierte Löschzug aus Horstmar konnte nach kurzer Zeit in die Quartiere zurückkehren. Menschen kamen nicht zu schaden, so dass die Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes nicht eingreifen mussten. Auch die Polizei war vor Ort. Zur Brandursache wurde bisher nichts bekannt. Wehrführer Frank Burrichter, der den Ablauf des Einsatzes live erlebte, war voll des Lobes: „Ich kann mich auf meine Feuerwehrkameraden verlassen. Es ist nicht selbstverständlich aber sehr lobenswert, dass an einem sonnigen Samstagnachmittag 30 Kameraden zum Einsatz kommen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7358191?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker