Italienisches Eiskonditoren-Ehepaar kehrt zurück in sein Heimatdorf in der Provinz Treviso
„Ciao!“ Gino und Nives

Burgsteinfurt -

Von guten Wünschen werden Gino und Nives De Martin gerade überhäuft. Ob auf der Straße oder im Netz – die Menschen bedauern, dass sich das Ehepaar aus ihrem Eiscafé am Markt in den Ruhestand verabschiedet. Gino und Nives kehren zurück in ihre italienische Heimat. Der Umzugswagen ist bestellt. Von Dirk Drunkenmölle
Dienstag, 02.02.2021, 16:53 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.02.2021, 16:53 Uhr
Gino und Nives De Martin (Mitte) werden Ruheständler und gehen zurück in ihre italienische Heimat. Das Eiscafé übernehmen Marco und Orietta Grenci, die bislang die Eisdiele an der Wasserstraße betreiben. Den Betrieb dort wird Oriettas Schwester übernehmen.
Gino und Nives De Martin (Mitte) werden Ruheständler und gehen zurück in ihre italienische Heimat. Das Eiscafé übernehmen Marco und Orietta Grenci, die bislang die Eisdiele an der Wasserstraße betreiben. Den Betrieb dort wird Oriettas Schwester übernehmen. Foto: Drunkenmölle
Von guten Wünschen werden Gino und Nives De Martin gerade überhäuft. Ob auf der Straße oder im Netz – die Menschen bedauern, dass sich das Ehepaar aus ihrem Eiscafé am Markt in den Ruhestand verabschiedet. Gino und Nives kehren zurück in ihre italienische Heimat. Der Umzugswagen ist schon bestellt. 43 Jahre übt Gino seinen Beruf aus.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796874?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7796874?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker