Vorhaben zur Entlastung des Siedlungsgebietes Koppelfeldes
Zweite Ausfahrt kommt endlich

Horstmar -

Mit einer weiteren Zu- und Ausfahrt wird das Siedlungsgebiet Koppelfeld an die L 580 (Koppelstraße) angebunden. Nachdem die dafür bereits eingerichtete Baustelle ein Jahr lang ruhte, wird die Maßnahme nun endlich konkret. Zuvor mussten noch Einwendungen von Bürgern bei der Stadt Horstmar mit dem beteiligten Behörden, wie dem Landesbetrieb Straßen NRW sowie dem Kreis Steinfurt abschließend geklärt werden.

Montag, 08.03.2021, 18:44 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 18:50 Uhr
Die Fürstenwiese soll – wie der Lageplan zeigt – mit der seit 1984 im Bebauungsplan Koppelfeld festgesetzten Anbindung an die L 580 entlastet werden.
Die Fürstenwiese soll – wie der Lageplan zeigt – mit der seit 1984 im Bebauungsplan Koppelfeld festgesetzten Anbindung an die L 580 entlastet werden.

Die zweite Ausfahrt „Koppelfeld“ auf die Landstraße 580 geht in die Realisierung. Ein Jahr lang ruhte die Baustelle, da Bürger ihre Bedenken gegen die Baumaßnahme vorgetragen hatten. Bäume und Sträucher an der neuen Trasse waren bereits gefällt worden.

„Nachdem Einwendungen von Bürgern bei der Stadt Horstmar mit den beteiligten Behörden wie dem Landesbetrieb Straßen NRW sowie dem Kreis Steinfurt abschließend geklärt und beantwortet wurden, haben wir mit dem Landesbetrieb Straßen NRW die erforderliche Vereinbarung unterzeichnet, nach deren Inhalt das Siedlungsgebiet Koppelfeld mit einer weiteren Zu- und Ausfahrt an die L 580 (Koppelstraße) angebunden wird“, informierte Bürgermeister Robert Wenking in einer Stellungnahme der Stadt Horstmar.

Der Rat der Stadt Horstmar hatte einstimmig beschlossen, dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der des Siedlungsgebietes Koppelfeld, zu entsprechen und die Fürstenwiese mit der seit 1984 im Bebauungsplan Koppelfeld festgesetzten Anbindung an die L 580 zu entlasten.

Vorgesehen ist eine Zufahrtsstraße mit einseitigem Geh- und Radweg, die auf die Landstraße mündet. Der Kreuzungsbereich wird mit Anforderungsampel geregelt. Die L 580 querenden Fußgänger und Radfahrer nutzen die Fußgängerampel einschließlich Querungshilfe. Bei Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit der Kraftfahrzeuge auf der L 580 springt die Ampel zusätzlich auf Rot. Die Maßnahme soll noch in dieser Woche ausgeschrieben werden. Mit den Bauarbeiten soll dann planmäßig ab 1. Juni begonnen werden. In den Haushaltsplänen 2020 und 2021 wurden jeweils 210 000 Euro – also insgesamt 420 000 Euro – vom Rat der Stadt Horstmar für das schon lange geplante Vorhaben bereitgestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856435?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker