Bundesgesundheitsminister erneut zum Kandidaten gewählt
Ortsunion Leer gratuliert Jens Spahn mit als erste

Horstmar-Leer/Ahaus -

Der Ortsunion Leer blieb es vorbehalten, als eine der ersten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu seiner erfolgreichen Kandidatur für die Bundestagswahl am 26. September zu gratulieren.

Mittwoch, 21.04.2021, 19:02 Uhr aktualisiert: 21.04.2021, 19:10 Uhr
Henning Höseler, Ludger Hummert (v.l.) und Petra Raus
Henning Höseler, Ludger Hummert (v.l.) und Petra Raus Foto: fn

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, ist jetzt im Kulturquadrat in Ahaus von den Delegierten des Wahlkreises 124 Steinfurt I-Borken I erneut zum Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September gewählt worden.

49 der 53 Wahlkreisvertreter stimmten für ihn. Die CDU Leer war mit Petra Raus und Henning Höseler bei der Delegiertenversammlung vertreten. Als Ehrengast nahm der Leerer CDU-Vorsitzende Ludger Hummert an der Delegiertenversammlung teil. Spahn und Hummert pflegen einen besonderen innigen Kontakt.

Der Bundesgesundheitsminister hat nicht vergessen, dass Ludger Hummert sich bei seiner ersten erfolgreichen Kandidatur für ihn besonders eingesetzt hat. Ludger Hummert äußerte dazu jetzt in der Delegiertenversammlung: „Wir können mit Fug und Recht nach 20 Jahren sagen, dass wir im Jahre 2001 völlig richtig gehandelt haben, einen jungen Mann nach Berlin zu entsenden.“

Man könne schon ein wenig stolz darauf sein, einen Mann aus der eigenen Region an verantwortlicher Stelle in Berlin zu haben. Rückblickend auf die vergangenen Jahre sei festzustellen, dass Spahn immer noch mit dem gleichen Fleiß, Elan, Offenheit und Geradlinigkeit an die Arbeit gehe. „Die Bürger von Leer schätzen seine Bodenständigkeit, seine direkte klare Sprache, seine Aufrichtigkeit und vor allem seine Nähe und seine natürlichen Begegnungen“, blickte Ludger Hummert zurück. Er schloss das aus den zahlreichen Besuchen von Jens Spahn im kleinen Ortsteil Leer.

„Es ist der Ort, den ich am häufigsten besucht habe“, äußerte der Bundesgesundheitsminister bei seinem letzten Besuch im August 2020.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7928441?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Nachrichten-Ticker