Vorbereitungen laufen
Turnhalle verwandelt sich in ein Konzertsaal

Laer -

Für sein 37. Pfingstkonzert rüstet sich der Madrigalchor. So muss die Turnhalle

Mittwoch, 31.05.2017, 16:20 Uhr aktualisiert: 31.05.2017, 16:26 Uhr

Die Vorbereitungen für das 37. Laerer Pfingstkonzert laufen am kommenden Wochenende auf Hochtouren. Starke Männer sind beim Aufbau der Podeste gefragt. Die Frauenarbeit beschränkt sich im Wesentlichen auf das Aufstellen und Säubern der Stühle sowie auf die Dekoration der Halle. Schließlich soll die Turnhalle in eine Konzerthalle verwandelt werden, damit sich die Besucher, die stellenweise einen Anfahrtsweg von mehr als 100 Kilometern haben, auch wohl fühlen und die Aufführung des „Paulus“ von Mendelssohn Bartholdy in guter Erinnerung behalten.

Die Sängerinnen und Sänger haben in ihren Chorproben, sowohl in Coesfeld unter der Leitung von Enrique Bernado, als auch in Laer unter Ralf Junghöfer, intensiv an dem großartigen Werk gearbeitet. Auch viele Chorsänger haben eine weite Anfahrt. Sie kommen aus den Kreisen Borken, Coesfeld, Münster und Steinfurt. Ein Mitsänger kommt sogar eigens aus Leipzig. Nach der Wiedervereinigung hat er das erste Mal mit dem Laerer Madrigalchor gesungen und kommt seitdem immer wieder gerne zu den Pfingstkonzerten, wenn es seine Zeit erlaubt.

Die Aufführung ist am Pfingstmontag (4. Juni) und beginnt um 20 Uhr in der Turnhalle, Am Hofkamp 3. An der Abendkasse, die ab 19 Uhr geöffnet ist, kann man noch Karten erwerben, so die Veranstalter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4893366?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker