Klimaschutzbeauftragter
Zusammenarbeit mit Bürgern ist unabdingbar

laer -

Die Gemeinde Laer hat erstmals einen Klimaschutzbeauftragten. Daniel Matlik ist Nordwalder, 39 Jahre alt und kennt sich in der Materie aus.

Sonntag, 17.09.2017, 14:38 Uhr aktualisiert: 20.09.2017, 16:21 Uhr
Daniel Matlik ist seit September der Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Laer.
Daniel Matlik ist seit September der Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Laer. Foto: Anke Sundermeier

Daniel Matlik heißt der erste Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Laer. Der 39-jährige Nordwalder ist seit Anfang des Monats im Amt. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Am Mittwoch stellte er sich im Ausschuss für Umwelt-, Verkehr-, Klima- und Landschaftsschutz vor.

Studiert hat er in Münster Humangeographie mit dem Schwerpunkt der Entwicklung ländlicher Räume. Seine Nebenfächer waren Landschaftsökologie und Politikwissenschaften.

Transparenz ist ihm wichtig

„Für mich steht die Entwicklung der Landschaft und auch die des ländlichen Raumes in direktem Zusammenhang mit Menschen und vor allem politischen Entscheidungen“, erklärte Matlik seine Überlegungen zur Fächerkombination. Die Bahnverbindung Münster-Altenberge-Nordwalde-Enschede seien im Rahmen von Klimaschutz, Verkehrsvernetzung und Regionale Entwicklung Teil seiner Abschlussarbeit gewesen.

Derzeit arbeite er sich in die Vorgaben des Klimaschutzprojektes ein. Seine Aufgabe sehe er zum einen im Aufbau beziehungsweise der Pflege eines Netzwerkes mit anderen Klimaschutzbeauftragten sowie Institutionen und Akteuren. Wichtig seien ihm dabei die Transparenz, der Informationsfluss und vor allem die Zusammenarbeit mit den Bürgern. Das Mitmachen bei Projekten sei Voraussetzung für die Akzeptanz und die Entwicklung guter Ideen.

Erster Punkt auf der Agenda: Kennenlernen

Neben der Öffentlichkeitsarbeit werde er über den aktuellen Stand der Dinge in jedem Umwelt- und Energieausschuss berichten. In der kommenden Woche stehen erst einmal ein Arbeitsgespräch mit dem Energieberatungsbüro sowie das Kennenlernen der in den anderen Kommunen des Kreises Steinfurt tätigen Klimaschutzbeauftragten und ein vom Kreis Steinfurt organisiertes Informationstreffen zum Thema Thermographie-Aktion an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5156778?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker