Stephan Baackmann bestätigt
„Wir sind eine starke Einheit“

Horstmar -

Stephan Baackmann bleibt Vorsitzender der Stadtkapelle Horstmar. So bestätigten die Mitglieder ihn während der Jahreshauptversammlung in seinem Amt. Zur Seite stehen ihm weiterhin Sebastian Pliete (Zweiter Vorsitzender), Mareike Mensing (Kassiererin), Sarah Nürenberg (Schriftführerin) und Michelle Knitt (Beisitzerin) zu Seite. „Wir sind ein funktionierendes Team und gemeinsam eine starke Einheit“, betonte Baackmann. Und so schaut man auch voller Zuversicht auf das bevorstehende Jahr mit zahlreichen Terminen. Höhepunkt dürfte wieder das öffentliche Konzert sein, das für den 3. November terminiert ist.

Dienstag, 16.01.2018, 15:44 Uhr aktualisiert: 17.01.2018, 16:16 Uhr
Hans Wenking, Michelle Knitt, Sarah Nürenberg, Stephan Baackmann, Sebastian Pliete und Mareike Mensing (v.l.), bilden den Vorstand der Stadtkapelle Horstmar. Jonas Gebhart, Malte Höing und Linus Hülsmann (kleines Foto v.l.) wurden für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Für 25 Jahre wurde Philipp Jungermann gewürdigt.
Hans Wenking, Michelle Knitt, Sarah Nürenberg, Stephan Baackmann, Sebastian Pliete und Mareike Mensing (v.l.), bilden den Vorstand der Stadtkapelle Horstmar. Jonas Gebhart, Malte Höing und Linus Hülsmann (kleines Foto v.l.) wurden für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Für 25 Jahre wurde Philipp Jungermann gewürdigt.

In lockerer Atmos­phäre fand die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Horstmar in der Gaststätte Meis-Gratz in der Alst statt. Bei der Vereinigung handelt es sich um eine lebendige Gemeinschaft mit 56 aktiven Mitgliedern. Das bewies auch die gute Beteiligung. Darüber freute sich Vorsitzender Stephan Baackmann, der einstimmig wiedergewählt wurde. Als erster gratulierte dazu der Ehrenvorsitzende Hubert Kaufmann.

Als Vorstandsmitglieder stehen dem Vorsitzenden weiterhin Sebastian Pliete (Zweiter Vorsitzender), Mareike Mensing (Kassiererin), Sarah Nürenberg (Schriftführerin) und Michelle Knitt (Beisitzerin) zu Seite. „Wir sind ein funktionierendes Team und gemeinsam eine starke Einheit“, betonte Baackmann. Und so schaut man auch voller Zuversicht auf das bevorstehende Jahr mit zahlreichen Terminen. Höhepunkt dürfte wieder das öffentliche Konzert sein, das für den 3. November terminiert ist.

Neben dem Erhalt der hohen musikalischen Qualität der Stadtkapelle hat die Nachwuchsarbeit bei der Stadtkapelle einen hohen Stellenwert. Insgesamt gehören 15 Jugendliche dem Vororchester an, die von Thomas Richter beziehungsweise Peter Howad geschult werden.

Für dieses Jahr ist sogar im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Horstmar ein mehrtägiger musikalischer Workshop für Kinder geplant.

Beim Rückblick auf das Jahr 2017, vorgetragen von Schriftführerin Sarah Nürenberg, wurde deutlich, dass neben den Proben und öffentlichen Auftritten die Geselligkeit bei Festen und weiteren geselligen Runden nicht zu kurz kam.

Doch im Mittelpunkt stand immer die Präsentation in der Öffentlichkeit, im vergangenen Jahr bei insgesamt 20 öffentlichen Auftritten. Vom Krankenbett aus schickte Dirigent Jürgen Schmidt Grüße an seine Kapellenmitglieder und bedankte sich für die gute Teilnahme an den Proben und Auftritten. Man sei durchschnittlich mit 40 Musikern angetreten.

Den Kassenbericht, der einen zufriedenstellenden Bestand aufwies, erstattete Mareike Mensing.

Für zehnjährige Mitgliedschaft in der Stadtkapelle wurden Jonas Gebhart (Klarinette und Schlagzeug), Malte Höing (Flügelhornregister) und Linus Hülsmann (Qurflötenregister) geehrt.

Eine besondere Ehrung erfuhr Philipp Jungfermann für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Kapelle im Schlagwerkregister.

Der Förderverein der Stadtkapelle, der seit sieben Jahren existiert, hat mittlerweile 130 Mitglieder. „Wir streben in naher Zukunft 150 Mitglieder an“, setzte Werner Artmann Ziele für die Zukunft. Bei einem Jahresbeitrag von zwölf Euro müsse das möglich sein, fügte er hinzu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5430554?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker