Do., 24.05.2018

Premiere Nachwuchs will Brücken bauen und Frieden suchen

Premiere: Nachwuchs will Brücken bauen und Frieden suchen

Laer - 

Unter dem Motto „Wege finden + Brücken bauen + Neues wagen + Frieden suchen“ werden am 15. und 16. Juni 2019 über 1000 Jungschützen im Alter von 16 bis 24 Jahren zu den Diözesanjungschützentagen in Laer erwartet. Bereits am kommenden Wochenende besuchen Vorstandsmitglieder den Diözesanjungschützentag in Elbergen. Dort werben sie für die Tage in Laer und stellen die Gemeinde vor. Dazu sollen Flyer mit einem Programmausschnitt verteilt und Pins zum Kauf angeboten.

Von Heinrich Lindenbaum

Im nächsten Jahr finden die Diözesanjungschützentage in Laer statt. Unter dem Motto „Wege finden + Brücken bauen + Neues wagen + Frieden suchen“ werden am 15. und 16. Juni 2019 über 1000 Jungschützen im Alter von 16 bis 24 Jahren im Ewaldidorf erwartet.

Die Verantwortlichen der Vereinigten Schützenbruderschaft, die Ausrichter des Großereignisses sind, freuen sich, dass die Jugend des Diözesanverbandes erstmals vor Ort zu Gast sein wird. „Wir wünschen jedem einen erfolgreichen, fröhlichen Diözesanjungschützentag“, erklären die Gastgeber, frei nach der olympischen Grundidee „Dabei sein ist cool“.

Bereits am kommenden Wochenende besuchen Vorstandsmitglieder den Diözesanjungschützentag in Elbergen. Dort werben sie für die Tage in Laer und stellen die Gemeinde vor. Dazu sollen Flyer mit einem Programmausschnitt verteilt und Pins zum Kauf angeboten.

Die Laerer Fahnenschlägerinnen werden bei dieser Veranstaltung erstmals an einem Wettbewerb teilnehmen und sind stolz darauf, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Schützen und andere Interessierte können am Sonntag (27. Mai) mit dem Bus kostenlos nach Elbergen kommen. Um 9.30 Uhr fährt diese vom Sportplatz ab. Die Rückfahrt ist für 17 Uhr in Elbergen vorgesehen.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5763509?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F