Di., 19.06.2018

Alternative Veranstaltungen Keine dritte Schwanentaufe

Laer - 

Auf das Dorffest Schwanentaufe müssen in diesem Jahr die Laerer verzichten. So hat sich Hauptorganisator Tobias Frenker aufgrund des „finanziellen Risikos“ dagegen entschieden, eine dritte Auflage auszurichten. Stattdessen gibt es am 14. Juli ein Internationales Fest der Begegnung auf dem Rathausplatz, zu dem der Dorfmarketingverein und die Gruppe „Laer verbindet . . . Miteinander, Füreinander“ einladen. Im September folgt ein Freundschaftstreffen mit den Partnergemeinden. 

Von Sabine Niestert

Der plötzliche Tod von Schwanenvater Laerry (wir berichteten) stimmt viele Laerer Bürger traurig. Er ist aber nicht der Grund dafür, dass es nach den Sommerferien kein Dorffest im Ewaldi­dorf mehr geben wird.

Wie Hauptinitiator Tobias Frenker auf Anfrage dieser Zeitung erklärt, habe er sich aufgrund des „finanziellen Risikos“ dagegen entschieden, eine weitere Schwanentaufe in der Gemeinde zu organisieren. Bedauerlich findet das nicht nur der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins. Allerdings zeigt Gerrit Thiemann durchaus Verständnis für die Haltung von Tobias Frenker und seine Beweggründe.

„Wir können so eine Veranstaltung nicht alleine stemmen“, erklärt Thiemann, dass es ohne den quirligen Organisator nicht geht. Allerdings bedeute das nicht, dass für die Bürger im Ewaldidorf im Sommer nichts los sei. Vielmehr sind diese am 14. Juli (Samstag) ab 11 Uhr zum Internationalen Fest der Begegnung auf den Rathausplatz eingeladen. Dort gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm für kleine und große Gäste mit Kultur, Spiel und Spaß. Für das leibliche Wohl wird durch ein internationales Kuchenbuffet und internationale Leckereien gesorgt sein. Bratwurst und Pommes stehen dann ebenfalls auf dem Speisezettel.

Ab 16 Uhr sind alle Besucher zum Public Viewing willkommen, bei dem die Begegnung um den dritten Platz der Fußballweltmeisterschaft gezeigt wird. Auf Großleinwand wird am darauffolgenden Sonntag (15. Juli) ab 16.30 Uhr auch das Endspiel präsentiert.

Veranstalter des Festes der Begegnung sind der Dorfmarketingverein und die Gruppe „Laer verbindet – Füreinander, Miteinander“ mit Bert Schulte und Franziska Lengers, die sich um das Wohl der Flüchtlinge in der Gemeinde kümmern.

Ein weiteres Großereignis kündigt der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins für den 14. und 15. September (Samstag/Sonntag) an. Dann findet das Freundschaftstreffen mit den Partnergemeinden Badersleben und Guénange im Ewaldi­dorf statt. Anlass ist das 15-jährige Bestehen mit der Partnergemeinde Guénange in Frankreich, das gebührend gefeiert werden soll. Am Sonntag wird es ab 11 Uhr ein großes Fest für alle Bürger auf dem Rathausplatz geben. „Wir haben dazu einen verkaufsoffenen Sonntag beantragt“, hofft Gerrit Thiemann das dieser auch genehmigt wird.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5833286?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F