So., 15.07.2018

Fest der internationalen Begegnung Man kam sich näher

Alle Teilnehmer am Fest der Begegnung hatten viel Spaß an diesem Nachmittag, wie obiges Foto eindrucksvoll beweist..

Alle Teilnehmer am Fest der Begegnung hatten viel Spaß an diesem Nachmittag, wie obiges Foto eindrucksvoll beweist.. Foto: Rainer Nix

Laer - 

Es war ein buntes, sonniges „Fest der Begegnung“, international geprägt von den heute im Ewaldidorf lebenden Deutschen und Migranten. Sicherlich lösten sich nicht plötzlich sämtliche Berührungsängste in Luft auf, doch man kam sich näher. Die hervorragenden Wetterprognosen hielten auch kritischer Betrachtung stand. So wurde es am Samstag ein warmer, farbenfroher Event auf dem Rathausplatz mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Köstlichkeiten vieler Herren Länder.

Von Rainer Nix

„Vor Ort betreuen die Ratsfraktionen alle Ländergruppen und übernahmen Patenschaften für deren Stände“, erklärte Gerrit Thiemann, Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins. Dieser war gemeinsam mit den Vereinigten Schützen und der Gruppe „Laer verbindet – miteinander, füreinander“ federführend bei der Organisation des Festes.

Fotostrecke: Fest der Begegnung in Laer

Thiemann eröffnete den Event, denn Bürgermeister Peter Maier weilt bereits im Urlaub. Auch die CDU-Fraktionsvorsitzende und Holthausener Ortsvorsteherin Margarete Müller sowie Pastor Andreas Ullrich begleiteten die Eröffnung und wünschten einen guten Verlauf. „Manche Nationalitäten wie die Sri Lanker und die Syrer boten mit Schautafeln auch Gelegenheit, sich näher über ihr Land zu informieren“, so Thiemann.

Der Programmpunkt „Rate mal mit Gerrit“ bot Gelegenheit, Wissen über fremde Länder zu testen. Internationale Tanzgruppen wie das Trio „Nadane Kullu“ begeisterten mit ihren Darbietungen. Mit Stücken wie „We are the world“, 1985 geschrieben von Michael Jackson und Lionel Richie, wurde der weltverbindende Charakter des Begegnungsfestes unterstrichen. Diesmal interpretierte das Jugendblasorchester Laer diesen Song, der zu den meistverkauften Singles aller Zeiten gehört.

Das „Seifenblasen-Mobil“ war Liebling der Kinder und jeder musste unbedingt mal an der Kurbel drehen und schillernde Seifenblasen produzieren. Ein klein wenig karnevalistisch wurde es beim Auftritt von Zwergengarde, Funkengarde und Tanzgarde Laer. War es auch bei der Presse-Ankündigung des Festes am Freitag noch nicht ganz klar, die Vereinigten Schützen luden schließlich doch zum „Public Viewing“ ein. Am Samstag erlebten die Fußballfans den Kampf um Platz 3 der WM, ganz besonders spannend wurde es natürlich beim Endspiel am Sonntag.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5907139?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F