Di., 24.07.2018

Ende einer Ära Spitze der Bruderschaften wechselt

25 Jahre lang hat Pfarrdechant em. Franz Josef Bisping als Bezirkspräses der Schützenbruderschaften gewirkt.

25 Jahre lang hat Pfarrdechant em. Franz Josef Bisping als Bezirkspräses der Schützenbruderschaften gewirkt. Foto: Sabine Niestert

Laer/Horstmar - 

25 Jahre hat Franz Josef Bisping als Bezirkspräses der Bruderschaften des Bezirkes Steinfurt gewirkt. Die Nachfolge des emeritierten Pfarrdechanten aus Horstmar tritt sein Laerer Amtskollege Andreas Ullrich an. Bischof Felix Genn hat ihn zum 1. Juli 2018 zum neuen Bezirkspräses ernannt. Am Sonntag (29. Juli) soll der Wechsel während eines Festgottesdienstes in der Laerer Pfarrkirche feierlich vollzogen werden.

Von Heinrich Lindenbaum

Zum 1. Juli 2018 hat Bischof Felix Genn den Präses der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer, Pastor Andreas Ullrich, zum Bezirkspräses des Bezirkes Steinfurt ernannt. Er tritt die Nachfolge von Pfarrdechant em. Franz Josef Bisping aus Horstmar an, der dieses Amt 25 Jahre lang bekleidet hat.

„Wir freuen uns, dass die Wahl auf unseren Präses gefallen ist und dass er sofort bereit war, dieses Amt zu übernehmen“, sind die Verantwortlichen der Vereinigten Schützenbruderschaft glücklich über die Entscheidung des Seelsorgers.

Am kommenden Sonntag (29. Juli) feiern die Schützen­bruderschaften des Bezirksverbandes Steinfurt ihren Bruderschaftstag im Ewaldidorf. Das Treffen beginnt mit dem Hochamt um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus. Für die musikalische Mitgestaltung sorgt das Blasorchester Laer. Im Rahmen dieses Festgottesdienstes wird Diözesanpräses Günther Lube den bisherigen Bezirkspräses verabschieden und seinen Nachfolger in das neue Amt einführen. Zu diesem besonderen Anlass werden die Schützenkönige der Bruderschaften des Bezirksverbandes Steinfurt ebenso erwartet, wie deren Fahnenabordnungen. Auch alle Gemeindemitglieder sind zur Mitfeier des Hochamtes eingeladen.

Der Bruderschaftstag wird mit einem gemütlichen Beisammensein in Pastors Garten fortgesetzt, bei dem für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt ist.

„Ich habe dieses Amt seit dem Jahre 1993 immer sehr gerne ausgeübt und die Nähe zu den Schützen bei der St. Katharina Schützenbruderschaft, bei der ich ja auch Präses war, wie auch bei vielen Gelegenheiten als Bezirkspräses, gesucht“, erklärt Franz Josef Bisping. Der emeritierte Pfarrdechant von Horstmar bedauert es sehr, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht an dem Gottesdienst teilnehmen kann.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5928952?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F