So., 09.09.2018

Besonderes Geschenk Eine Feuerwehr zum Anfassen

Im Rahmen der Brandschutzerziehung kommt die Freiwillige Feuerwehr Laer regelmäßig in die Schule und in die Kindergärten. Während einer Aktion im Rahmen des Ferienprogramms präsentierte sich Gemeindebrandinspektor Stephan Rikels als ein Feuerwehrmann zum Anfassen.

Im Rahmen der Brandschutzerziehung kommt die Freiwillige Feuerwehr Laer regelmäßig in die Schule und in die Kindergärten. Während einer Aktion im Rahmen des Ferienprogramms präsentierte sich Gemeindebrandinspektor Stephan Rikels als ein Feuerwehrmann zum Anfassen.

Laer - 

Zum „Tag der offenen Tür“ lädt die Freiwillige Feuerwehr Laer die Bevölkerung anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens am Samstag (1. September) von 13 bis 18 Uhr zum Gerätehaus an den Kapellenweg ein. Zeitgleich feiert die Jugendfeuerwehr ihren 20. Geburtstag. Ein buntes Programm erwartet die Gäste. Abends steigt dann noch eine Party.

Von Sabine Niestert

Auf ihr 125-jähriges Bestehen kann in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Laer zurückblicken. Mit 20 Jahren weitaus jünger ist die örtliche Jugendfeuerwehr, die zurzeit elf Mitglieder zählt. „Insgesamt sind wir 130 Leute“, berichtet Gemeindebrandinspektor Stephan Rikels. Dazu gehörten nicht nur die aktiven Kameraden, sondern auch die Ehrenabteilung und der Feuerwehr-Spielmannzug unter der Leitung von Tobias Bußkamp.

Sie alle freuen sich schon auf den „Tag der offenen Tür“, zu dem die Brandschützer anlässlich ihres Geburtstags am morgigen Samstag (1. September) die gesamte Bevölkerung auf ihr Gelände und ins Feuerwehrgerätehaus am Kapellenweg einladen.

Dort werden sich die Gastgeber als eine Wehr zum Anfassen präsentieren und allen Besuchern von 13 bis 18 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm anbieten. So bauen die Kameraden für den Nachwuchs eine Spielstraße mit einer Hüpfburg, Dosenwerfen und Wasserspielen auf.

Ein Überschlagssimulator des ADAC steht für die erwachsenen Besucher kostenlos bereit. Im dem Gefährt können die Nutzer austesten, wie sie sich aus dem Fahrzeug befreien, wenn dieses beispielsweise auf dem Kopf steht.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt sein. So bieten die Mitglieder des Landfrauenverbands Laer-Holthausen Kaffee und selbst gemachten Kuchen in einer Cafeteria an, die im Gerätehaus errichtet wird.

„Wir werden auch unsere Einsatzfahrzeuge präsentieren“, kündigt der Leiter der Feuerwehr an. Zudem demonstrieren die Gastgeber einige Übungen. So werden die Helfer zeigen, wie sie einen Fettbrand löschen oder wie sie sich bei einer Explosion verhalten. Zudem werden sie ein Auto zerschneiden.

Nach dem ganzen Trubel tagsüber spielt ab 20 Uhr die Live-Band „Fun Time“, die vielen Bürgern von den örtlichen Schützenfesten bereits bekannt ist, im Gerätehaus. Dort gibt es auch eine Cocktail-Bar, was für eine zünftige Party sorgen dürfte.

Am 20. September (Donnerstag) sind die Feuerwehrleute aus Laer und Holthausen abermals gefordert. Dann findet der Ehrennachmittag des Kreisfeuerwehrverbandes im kleineren Ortsteil von Laer statt. Dazu werden 600 Gäste im großen Zelt erwartet, in dem die Holthausener dann auch ihr Oktoberfest feiern.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6012221?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F