Mo., 10.09.2018

Dringender Handlungsbedarf VdK für mehr Barrierefreiheit

Bei einem Ortstermin in der Pohlstraße mit dem VdK-Kreisvorsitzenden Dr. Reinhold Hemker (2.v.l.) wurden die dortigen Probleme deutlich und Verbesserungsvorschläge gemacht.

Bei einem Ortstermin in der Pohlstraße mit dem VdK-Kreisvorsitzenden Dr. Reinhold Hemker (2.v.l.) wurden die dortigen Probleme deutlich und Verbesserungsvorschläge gemacht.

Laer/Horstmar - 

Während der jüngsten Versammlung des VdK-Ortsverbandes Laer/Horstmar hatte der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes, Dr. Reinhold Hemker, unter anderem von der Aktion „Weg mit den Barrieren“ berichtet und deutlich gemacht, dass es im Kreis Steinfurt seit Beginn dieses Projektes in NRW bereits 28 Auszeichnungen mit der Vergabe der entsprechenden Plakette an renovierten, barrierefreien Gebäuden gegeben hat. In dem Zusammenhang verwiesen verschiedene Mitglieder aus Laer auf die Situation in der Pohlstraße. „Dort besteht ein dringender Handlungsbedarf“, betonte Rudolf Fraune.

Während der jüngsten Versammlung des VdK-Ortsverbandes Laer/Horstmar hatte der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes, Dr. Reinhold Hemker, unter anderem von der Aktion „Weg mit den Barrieren“ berichtet und deutlich gemacht, dass es im Kreis Steinfurt seit Beginn dieses Projektes in NRW bereits 28 Auszeichnungen mit der Vergabe der entsprechenden Plakette an renovierten, barrierefreien Gebäuden gegeben hat.

In dem Zusammenhang verwiesen verschiedene Mitglieder aus Laer auf die Situation in der Pohlstraße. „Dort besteht ein dringender Handlungsbedarf“, betonte Rudolf Fraune. Danach wurde Reinhold Hemker bei einem Lokaltermin von den teilnehmenden Mitgliedern des Ortsverbandes eine Skizze mit verschiedenen Vorschlägen zur Verbesserung der Situation in der Pohlstraße übergeben.

Dazu gehört die Absenkung der Bürgersteige, wie es im Zuge des Einbaus des Glasfasersnetzes schon teilweise geschehen ist. Auch wird erwartet, dass die Straße auf der Länge von 600 Metern saniert und für den Schwerlastverkehr gesperrt wird.

Ferner wird in der Vorlage eine 30-Kilometer-Zone vorgeschlagen. Dabei, so die Laerer VdK-Mitglieder, müsste insbesondere auf die Bürgersteige an den Abbiegungen in Richtung Heiligenfeld, Schmitz Weide, Ludgerusstraße, Kamp und Bergweg geachtet werden.

Der Kreisvorsitzende berichtete von Gesprächen, die er mit für die Angelegenheit zuständigen Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung zur Vorbereitung des Ortstermins geführt hat. Da sei deutlich geworden, dass seitens der Gemeinde alles getan werde, dass der Ausbau, wie vom VdK vorgeschlagen, zeitnah beginnen könne.

Die Mittel dafür seien schon eingeplant und auch die Entwürfe für das Genehmigungsverfahren und die Ausschreibung schon erstellt. Hemker riet dem VdK in Laer, die von einzelnen Mitgliedern erstellten und ihm überreichten Vorschläge auch direkt an die zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung zu übergeben.

Rudolf Fraune dankte als Sprecher der VdK-Mitglieder, die am Ortstermin teilgenommen haben, Hemker für sein Kommen und seinen Einsatz. Er bat darum, dass Hemker sich auch auf Kreisebene der Sache annehmen möge.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6040671?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F