Helmut Spahn zum ersten Vorsitzenden gewählt
Neuer Verein will Projekte für Kinder anbieten

Horstmar -

Bastelaktionen, Ferienfahrten und Musikprojekte: Um den Kindern und Jugendlichen verschiedene Projekte anzubieten, hat sich jetzt der Verein „Kinder-, Ferien- und Freizeitwerk Horstmar“ (KFW) gebildet. Der Idee zur Gründung ging eine Absage voraus.

Sonntag, 30.09.2018, 18:00 Uhr
Der neue Verein „Kinder-, Ferien- und Freizeitwerk Horstmar“ hat Helmut Spahn zum ersten Vorsitzenden gewählt. Die konstituierende Sitzung ist für November geplant.
Der neue Verein „Kinder-, Ferien- und Freizeitwerk Horstmar“ hat Helmut Spahn zum ersten Vorsitzenden gewählt. Die konstituierende Sitzung ist für November geplant. Foto: nn

Eigentlich wollten sie mit Kindern ins Moselcamp fahren. Doch weil sich zu wenige anmeldeten, fand das Moselcamp in diesem Jahr nicht statt. Die Mitglieder des Organisationsteams nahmen das zum Anlass, das Konzept des Camps zu überarbeiten. Kurzerhand fuhren sie selbst auf die Ferieninsel, um zu überlegen, wie es weitergehen kann.

„Die Motivation unseres Teams ist nach wie vor hoch, wir sind gerne dabei, wenn es darum geht, Angebote für Kinder und Jugendliche zu machen“, lautet das Fazit der Organisatoren laut Pressetext. Deutlich wurde aber der Wunsch nach Unabhängigkeit von den Trägern. Nach reiflicher Überlegung stand der Entschluss fest: Das Team gründet einen Verein, der nicht nur das Moselcamp weiterführen wird, sondern auch weitere Projekte für Kinder und Jugendliche anbieten kann.

Jetzt wurde das Vorhaben realisiert: Das Team kam in der Gaststätte Meis-Gratz zusammen und gründete den Verein „Kinder-, Ferien- und Freizeitwerk Horstmar“ (KFW). Zum ersten Vorsitzenden wurde Helmut Spahn gewählt. „Ich werde die Aufgaben koordinieren, aber in erster Linie die administrativen Tätigkeiten verrichten“, sagte Spahn. „Die Durchführung der Maßnahmen müssen jüngere kreative und dynamische Fachkräfte übernehmen, die in Sachen Ferien- und Freizeitangebote das Ohr am Puls der Zeit haben“, betonte Spahn. Oliver Voß übernimmt die Aufgaben des zweiten Vorsitzenden.

Im nächsten Schritt soll der Verein in das Vereinsregister eingetragen und die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt beantragt werden. Dann kann es losgehen. Bastelaktionen, Ferienfahrten und viele spannende Projekte stehen auf dem Programmplan. „Ich freue mich, dass wir in Zukunft auch außerhalb des Moselcamps Projekte für Kinder und Jugendliche in Horstmar anbieten können“, so Voß. „Besonders auf die Resonanz der geplanten Musikprojekte bin ich sehr gespannt.“

Bürgermeister Robert Wenking wurde im Vorfeld über die geplante Vereinsgründung informiert und zeigte sich angetan vom Engagement der Organisatoren. „Es ist besonders wichtig für Horstmar und Leer, dass es auch in Zukunft noch zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche geben wird. Insbesondere freut es mich, dass die Erwachsenen ehrenamtlich tätig sind“, lobte Wenking die Leistung der vergangenen Jahre.

„Selbstverständlich freut sich der neue Verein über neue Mitglieder“, schreiben die Verantwortlichen im Pressetext. Eintreten können ab sofort alle Personen ab 14 Jahren. Der geplante Mitgliedsbeitrag liegt bei nur einem Euro pro Monat. Mitglieder unter 18 Jahre sollen keine Gebühr zahlen. Die Kinder der Vereinsmitglieder können dann an den Projekten und Angeboten entweder kostenfrei oder ermäßigt teilnehmen. Die konstituierende Sitzung, bei der auch weitere Mitglieder des Vorstandes gewählt werden, findet Anfang November statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6089727?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker