Gute Stimmung im Advent
„Die Rentierbar kommt zurück“

Laer -

„Die Rentierbar kommt zurück“. Das kündigt Dietmar Prinz für den Advent an.

Freitag, 19.10.2018, 16:38 Uhr aktualisiert: 19.10.2018, 16:40 Uhr
Verwaltungsmitarbeiterin Andrea Florien, Bürgermeister Peter Maier (2.v.r.) und der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins und stellvertretende Bürgermeister, Gerrit Thiemann (r.), haben dem neuen Pächter des „Hauses Veltrup“, Dietmar Prinz (2.v.l.), und seinem Koch Sebastian Mayer einen Besuch abgestattet, um zur Geschäftsübernahme zu gratulieren.
Verwaltungsmitarbeiterin Andrea Florien, Bürgermeister Peter Maier (2.v.r.) und der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins und stellvertretende Bürgermeister, Gerrit Thiemann (r.), haben dem neuen Pächter des „Hauses Veltrup“, Dietmar Prinz (2.v.l.), und seinem Koch Sebastian Mayer einen Besuch abgestattet, um zur Geschäftsübernahme zu gratulieren. Foto: Sabine Niestert

Gerrit Thiemann ist heilfroh, dass es mit dem „Haus Veltrup“ weitergeht. Ebenso erleichtert wie der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, dass die Traditionsgaststätte mit Dietmar Prinz einen neuen Pächter gefunden hat, zeigt sich Bürgermeister Peter Maier. Gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Andrea Florien, die unter anderem auch mit der Wirtschaftsförderung befasst ist, und seinem Stellvertreter stattet er dem Nachfolger von Tobias Frenker an diesem Vormittag einen Besuch ab.

Die drei Gäste gratulieren dem neuen Pächter und Wirt mit einem Blumenstrauß zur Geschäftsübernahme. Dabei lernen sie auch den neuen Koch Sebastian Mayer kennen, der in einem Schloss in Weimar gelernt hat. Der junge Mann, der zurzeit noch in Handorf lebt, sucht dringend eine Wohnung in Laer. Ihm ist die Strecke von dort zu weit, um sie fast täglich zu fahren. Nur montags ist das nicht erforderlich, denn dann hat „Haus Veltrup“ Ruhetag.

„Ansonsten haben wir dienstags bis sonntags jeweils von 12 bis 14.30 und von 17 bis 22 Uhr geöffnet“, erklärt Dietmar Prinz, dass es auch einen Mittagstisch gibt. Davon profitieren nicht nur jene, die nicht kochen wollen, sondern auch die Handwerker, die mittags eine Stärkung brauchen. Nicht zu vergessen, die Touristen, die nach Einkehrmöglichkeiten suchen.

„Und, wie ist es für einen Fahrlehrer, als Wirt zu arbeiten?“, richtet sich die spannende Frage an den Branchen-Neuling. „Es ist mehr zu tun, als ich dachte, denn ich stehe ja nicht nur hinter der Theke“, gibt der 57-Jährige zu bedenken. Zudem müsse sich das Mitarbeiterteam noch zusammenfinden. Dazu gehören neben Koch Sebastian Mayer der Portugiese Friderico Mourae, der für den Service zuständig ist. Die beiden bilden den festen Personalstamm und werden von Aushilfen unterstützt.

Den Härtetest haben die Mitarbeiter bereits während der Wiedereröffnungsparty bestanden. „Da hingen die Beine aus dem Fenster“, freut sich der dreifache Familienvater über die gute Resonanz und die tolle Stimmung an diesem Abend.

Offen ist der neue Pächter für Anregungen zur Programmgestaltung von außen. Er selbst könnte sich vorstellen, einmal im Monat ein besonderes Event, wie beispielsweise den Auftritt einer Band anzubieten.

„Gerne“, antwortet Prinz auf die Ankündigung des Bürgermeisters, dass seine Mitarbeiterin Gudrun Hommann vorbeikommen will. So ist die Kulturbeauftragte der Gemeinde Laer stets auf der Suche nach neuen Lokalitäten für die Kulturveranstaltungen.

Eine freudige Nachricht hat der neue Pächter noch für die Fans von Glühweinabenden im Freien: „Die Rentierbar kommt zurück“, kündigt der Hausherr für den Advent an. Diese hatte sein Vorgänger der katholischen Kirchengemeinde vermacht, die das schmucke Holzbüdchen zunächst auf dem Kirchplatz aufstellen wollte. „Da zieht es wie Hechtsuppe“, nennt Gerrit Thiemann nur einen der Gründe, die seiner Meinung nach gegen diesen Standort sprechen. Deswegen ist er froh, dass mit Pfarrer Andreas Ullrich die Absprache getroffen werden konnte, dass die Rentierbar an den Freitagabenden vor den Adventssonntagen wieder vor der Traditionsgaststätte ihren angestammten Platz findet. Für die Bedienung der Gäste werden dann wieder wechselnde Thekenmannschaften sorgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6132669?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker