Wahlen
Sieben Kandidaten bewerben sich

Laer/HOlthausen -

Ein neuer Kirchenvorstand wird am 17. und 18. November (Samstag/Sonntag) in der Pfarrgemeinde Hll. Brüder Ewaldi Laer, Holthausen-Beerlage gewählt. Zur Wahl stehen Karl Austerschulte (66 Jahre, Diplomingenieur, Laer), Frank Blomberg (48 Jahre, Selbständiger Meister im Heizung- und Sanitärbereich, Laer), Johannes Eißing (57 Jahre, Versicherungskaufmann, Holthausen) Andrea Große Lordemann (55 Jahre, Bankkauffrau, Billerbeck), Sybille Höner, 47 Jahre, Lange Flagge 22, Hausfrau und Rechtsanwältin, Laer), Hubertus Lengers (35 Jahre, Landwirt, Laer) und Ute Reers (49 Jahre, Redaktionsassistentin, Holthausen).

Donnerstag, 01.11.2018, 11:00 Uhr

Ein neuer Kirchenvorstand wird am 17. und 18. November (Samstag/Sonntag) in der Pfarrgemeinde Hll. Brüder Ewaldi Laer, Holthausen-Beerlage gewählt.

„Geben Sie Menschen Ihre Stimme, die das Leben der Kirche vor Ort mitsteuern wollen – in eine Richtung, die in manchen neu sein wird. Schenken Sie Christen Ihr Vertrauen, die Verantwortung übernehmen und begeistern wollen – in einer Zeit, die Menschen mit Mut zum Aufbruch braucht“, lautet der Appell der Verantwortlichen der Kirchengemeinde an die Gläubigen, die Möglichkeit ihr Kreuz zu machen oder per Briefwahl abzustimmen, zahlreich zu nutzen.

Alle Mitglieder der Kirchengemeinde, die am Wahltag 18 Jahre alt sind und seit einem Jahr in Laer oder Holthausen-Beerlage wohnen, sind wahlberechtigt. Turnusgemäß werden die Hälfte der Mitglieder des Kirchenvorstandes neu gewählt. Das sind vier Personen vor Ort.

Zur Wahl stehen Karl Austerschulte (66 Jahre, Diplomingenieur, Laer), Frank Blomberg (48 Jahre, Selbständiger Meister im Heizung- und Sanitärbereich, Laer), Johannes Eißing (57 Jahre, Versicherungskaufmann, Holthausen) Andrea Große Lordemann (55 Jahre, Bankkauffrau, Billerbeck), Sybille Höner, 47 Jahre, Lange Flagge 22, Hausfrau und Rechtsanwältin, Laer), Hubertus Lengers (35 Jahre, Landwirt, Laer) und Ute Reers (49 Jahre, Redaktionsassistentin, Holthausen).

Wahlmöglichkeit besteht am 17. November (Samstag) von 16 bis 16.45 Uhr sowie von 18 bis 19 Uhr in der Marienkirche. In der Bartholomäuskirche kann von 17.30 bis 18.15 Uhr sowie von 19.30 bis 20 Uhr gewählt werden.

Am 18. November (Sonntag) wird in der Marienkirche von 8 bis 8.45 Uhr und von 10 bis 12.30 Uhr gewählt und in der Bartholomäuskirche von 9.30 bis 10.15 Uhr und von 11.30 bis 13 Uhr. „Die Wahlzeiten sind so gelegt, dass Sie auch bequem vor und nach den Gottesdiensten wählen können“, heißt es in einem Pressetext des Pfarrbüros.

„Es geht um unsere Gemeinde. Sie wählen die Frauen und Männer, die große Mitverantwortung tragen für unsere Kirche vor Ort. Entscheidungen des Kirchenvorstandes haben unmittelbare Auswirkungen auf das Leben in unserer Gemeinde. Mit Ihrer Stimme stärken Sie die Gemeindemitglieder, die sich ehrenamtlich als Kirchenvorstände für das Wohl unserer Gemeinde einsetzen“, lautet der Appell der Verantwortlichen der Kirchengemeinde an die Gläubigen.

Die Unterlagen für die Briefwahl des Kirchenvorstandes können bis zum 15. November (Donnerstag) in den Pfarrbüros beantragt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6158505?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker