150. Geburtstag gefeiert
Medienvielfalt ist Trumpf

Laer-Holthausen -

Seit 150 Jahren gibt es die Katholische öffentliche Bücherei St. Marien in Holthausen. Dieses Jubiläum wurde am Wochenende mit einem besonderen Nachmittag für Familien am Samstag und einem Lesefrühschoppen mit Elisabeth Bethge am Sonntag entsprechend gewürdigt.

Montag, 05.11.2018, 15:12 Uhr aktualisiert: 07.11.2018, 10:43 Uhr
Team, Kinder und Eltern feierten am Samstag gemeinsam das 150-jährige Bestehen der KöB St. Marien in Holthausen.
Team, Kinder und Eltern feierten am Samstag gemeinsam das 150-jährige Bestehen der KöB St. Marien in Holthausen. Foto: Nix

Auf ihre 150-jährige Geschichte blickt die Pfarrbücherei St. Marien Holthausen zurück. Mit diversen Veranstaltungen wurde dieses Jubiläum bereits gewürdigt (wir berichteten). Am Samstag feierten viele Freunde gemeinsam mit dem Bücherei-Team den Geburtstag. Auf dem Programm stand der Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen, Quizz, Bücherflohmarkt und Bastelecke. Zum Abschluss gab es eine Messe.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst in der Marienkirche zum Thema „Buchsonntag“. Aufschlussreich war der Lesefrühschoppen mit Elisabeth Bethge. Sie hatte sich unter anderem über die Historie der Bibliothek kundig gemacht.

„Im Wesentlichen hatte unsere Pfarrbücherei stets vor allem Medien für Kinder und Jugendliche im Programm“, so Uta Fehmer vom Team der Katholischen öffentlichen Bücherei (KöB), wie die Einrichtung heute offiziell heißt. Insgesamt soll das so bleiben, allerdings wird das Angebot in wachsendem Maße auch durch eine Erwachsenenbibliothek ergänzt.

Schon lange gibt es in der kleinen, aber feinen und gut sortierten KöB im Pfarrheim mehr auszuleihen als Bücher. Zum Sortiment gehören vornehmlich für die jüngere Generation neben Kinderbüchern auch DVD, Hörbücher, Spiele und anderes. Wissensbücher aus der Serie „Wieso, weshalb, warum“ seien bei den Kindern immer sehr gefragt, so Fehmer.

Die Erwachsenen finden schon jetzt eine interessante Auswahl von Historienromanen vor. An einem speziellen Platz werden Buch-Neuerscheinungen ausgestellt, damit sie gleich ins Auge fallen.

Kooperationspartner sind Buchhandlungen in Havixbeck und Billerbeck. „Der Kirchenvorstand der Gemeinde Heilige Brüder Ewaldi ist uns gut gesonnen“, betont Fehmer, was sich in der geschmackvollen und zweckdienlichen Möblierung ebenso widerspiegelt wie in der Medienausstattung. So wird die KöB von der Kirchengemeinde finanziert, ist aber auch für Spenden dankbar.

Ein Bücherflohmarkt mit zahlreichen Angeboten war am Samstag aufgebaut. Zahlreiche Literaturfreunde stöberten dort nach Herzenslust und fanden das eine oder andere „Schnäppchen“. Feste Preise gab es nicht, jeder konnte nach Belieben eine Spende geben.

Alle zwei Jahre wird der Bestand nach Büchern durchforstet, die nicht mehr gefragt sind. Aktuelle Literatur ergänzt das Team kontinuierlich um den Besuch der Bibliothek stets interessant zu machen. Bei einem „Bächerei-Quiz“ am Samstag gingen Kinder und Eltern gemeinsam auf die „Jagd“ nach den Lösungen.

Neben Teammitglied Uta Fehmer waren am Wochenende auch Christa Feldhaus, Petra Wigger-Pieper, Marie-Theres Robert, Andrea Riering, Daniela van der Linde, Andrea Große-Lordemann und Sarah Moser aktiv, um das Jubiläum fürs Publikum attraktiv zu gestalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6168872?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker