Stimmungsvoll
Gelungene Einstimmung in den Advent

Laer-Holthausen -

Ein gelungenes Konzert bescherten die Chöre Hll. Brüder Ewaldi und „LaerCapella“ unter dem Dirigat von Arndt Winkelmann und dem erstmals auftretenden Jugendchor Holthausen-Beerlage unter der Leitung von Annette Schürmann den zahlreichen Zuhörern in der Marienkirche in Holthausen. Mit einer besinnlichen Geschichte zur Bedeutung der beginnenden Adventszeit und der Erwartung auf das Weihnachtsfest begrüßte Pfarrer Andreas Ullrich die Besucher.

Mittwoch, 05.12.2018, 16:00 Uhr
Sopranistin Katharina Brodesser wurde von Judith und Denis Kumpmann am Keybord begleitet.
Sopranistin Katharina Brodesser wurde von Judith und Denis Kumpmann am Keybord begleitet.

Die Marienkirche war vom Küster Markus Lammers in stimmungsvollen Kerzenschein getaucht worden und so konnte man die Klänge auf sich wirken lassen. Mit den Liedern „Wir sagen Euch an den lieben Advent“, „Away in a manger“ und „Tochter Zion“ eröffnete der Jugendchor Holthausen-Beerlage das Konzert.

Der Kirchenchor wusste anschließend mit den Liedern „Verleih uns Frieden gnädiglich“ , dem „Halleluja“ von F.X. Witt und „ Komm du Heiland aller Welt“ zu begeistern. „Kennt ihr die Wahrheit“ und „Swing low, sweet chariot“ stimmte der Chor „LaerCapella“ Themen der Hoffnung und Besinnung an.

Sopranistin Katharina Brodesser unterstützt am Klavier von Judith Kumpmann zog das Publikum mit „Die Hirten“ und „Die Könige“ von Peter Cornelius in ihren Bann. Nach ihrem beeindruckenden Gesang trug Sopranistin Elisabeth Stöckmann von „LaerCapella“ eine passende Weihnachtsgeschichte mit dem Thema „Das Geheimnis der Zufriedenheit“ vor.

Die Sopranistinnen Katharina Brodesser und Judith Kumpmann brillierten mit Unterstützung des Kirchenchores bei dem Musikstück „Unser Heiland ist nun da“ von Felix Mendelsohn Bartholdy. Sie wurden am Klavier vom Laerer Organisten Lennart Naatz begleitet.

Der Kirchenchor konnte anschließend freudig und emotional mit Purcells „Lobt den Herrn der Welt“ den Kirchenraum mit Klang füllen.

Mit den Gesangsstücken „In der Mitte der Nacht“, „The holy und the broken Hallelujah“ und „Meine Seele ist stille in dir“ von K. Heizmann konnte der Chor „LaerCapella“ überzeugen.

Ihre Stimmkräfte bewiesen die Sopranistinnen Katharina Brodesser und Judith Kumpmann auch beim Lied „Hänsel und Gretel“ von E. Humperding. Denis Kumpmann begleitete die Sopranistinnen am Klavier.

Zum Abschluss sang der Kirchenchor den Advents-Choral „Machet die Tore weit“, bevor das Publikum in den Choral „Macht hoch die Tür“ einstimmen konnte.

Mit lang anhaltendem Applaus dankten die Besucher allen Mitwirkenden für die dargebrachten musikalischen Leistungen und die Einstimmung in den Advent und das bevorstehende Fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6236118?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker