Besuch
Bloß keine Plastiktüten für die Geschenke

Laer -

Kinder sollten bereits früh für Umwelt-Themen sensibilisiert werden. Deswegen besuchten Daniel Malik, Klimaschutzmanager der Gemeinde Laer, und Bürgermeister Peter Maier jetzt die Kita „Regenbogen“.

Dienstag, 18.12.2018, 16:28 Uhr
Klimaschutzmanager Daniel Malik (r.) und Bürgermeister Peter Maier (l.) besuchten gemeinsam die Mädchen und Jungen des Kindergartens Regenbogen.
Klimaschutzmanager Daniel Malik (r.) und Bürgermeister Peter Maier (l.) besuchten gemeinsam die Mädchen und Jungen des Kindergartens Regenbogen. Foto: Nix

Wie kommen Weihnachtsgeschenke eigentlich ins Haus? Die Frage Maliks zielte nicht so sehr aufs Christkind oder den Weihnachtsmann ab, vielmehr auf Plastiktüten. Diese werden heute schon seltener als früher, immer noch als Transportmittel genutzt. Das, so machte der Schutzmanager klar, bleibt für die Natur nicht ohne Folgen.

Wie lange eine große Plastiktüte braucht, um sich aufzulösen? Die Kinder tippten von elf Minuten bis hin zu vier Monaten. Ungläubig sperrten sie die Augen auf, als sie hörten, dass es 20 Jahre dauern kann. „Viele Plastikreste landen im Meer“, bedauerte der Experte. „Die Fische essen den Kunststoff und wir die Fische.“

Um weiter für Umweltschutz zu motivieren, verteilten die beiden Gemeindevertreter aus Kunststoffresten recycelte Tragetaschen, die den Kindern nun dauerhaft dienen und nicht bereits nach dem ersten Gebrauch entsorgt werden sollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267455?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker