Holzschuhmuseum feiert seinen 20. Geburtstag und lädt zum „Tag des offenen Denkmals“ ein
Einblicke in alte Handwerkszeiten

Laer -

Zum „Tag des offenen Denkmals“ der unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ steht und am kommenden Sonntag (8. September) begangen wird, lädt der Heimatverein Laer ins Holzschuhmuseum ein. Das kleine Häuschen am Terup 25 gibt einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt früherer Zeiten.

Sonntag, 01.09.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 14:54 Uhr
Clemens Bäumer liebte es, den Besuchern des Holzschuhmuseums seine „Schätze“ zu zeigen.
Clemens Bäumer liebte es, den Besuchern des Holzschuhmuseums seine „Schätze“ zu zeigen. Foto: Sabine Niestert

Zum „Tag des offenen Denkmals“ der unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ steht, lädt der Heimatverein Laer ins Holzschuhmuseum ein. Das kleine Häuschen am Terup 25 gibt einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt früherer Zeiten.

Erbaut von Holzschuhmachermeister Clemens Bäumer, diente es ihm als Werkstatt und seiner Familie als Wohnhaus. Dort kann man nicht nur sehen, wie ein Holzschuhmacher gearbeitet hat, sondern auch wie Familie Bäumer dort gelebt hat. Clemens Bäumer, der gleichnamige Sohn des Holzschuhmachermeisters, erlernte das Handwerk von seinem Vater und führte die Werkstatt weiter bis in die 1960er Jahre, als das Geschäft sich nicht mehr lohnte, weil Arbeitsschuhe und Stiefel aus Gummi die Holzschuhe weitgehend ersetzten. 1995 verkaufte er das Anwesen dem Heimatverein.

Unter der Leitung von Engelbert Thünte restaurierte die Werkgruppe das Haus und richtete zusammen mit der Frauenhandarbeitsgruppe Haus und Werkstatt wieder her. Im September 1999 konnte das Museum eröffnet werden.

Bis vor wenigen Jahren führte Clemens Bäumer Gäste durch das Museum und erklärte ihnen das Handwerk des Holzschuhmachers. Dazu erzählte er jede Menge „Dönekes“, immer sehr zur Erheiterung der Besucher. Auch wenn Clemens Bäumer 2018 verstorben, sind immer noch Führungen durch das Museum möglich. Anmeldungen dafür sind bei Engelbert Thünte unter Telefon 5 31, bei Norbert Surmund unter Telefon 4 27, oder beim Dorfmarketingverein unter Telefon 61 09 10 möglich.

Am „Tag des offenen Denkmals“ ist das Holzschuhmuseum von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Begrüßung spielen die Jagdhornbläser. Es gibt Kaltgetränke sowie Gegrilltes und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Um 14 wird eine Kindergruppe einen Holzschuhtanz aufführen.

Zudem bietet die Handarbeitsgruppe ihre selbst hergestellten Produkte an und natürlich kann man Holzschuhe kaufen und das Haus besichtigen.

Außerdem gibt es eine DVD über das Holzschuhmuseum und die Arbeit des Holzschuhmachers mit Clemens Bäumer in der Hauptrolle, erstellt von der Videogruppe Offener Kanal Steinfurt. „Ein Dokument, das für viele Laerer Heimatfreunde interessant sein dürfte“, meinen die Gastgeber, die auf viel Interesse und zahlreiche Besucher hoffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6890173?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker