Kirchenchor und „LaerCapella“ begeistern Zuhörer in der Kirche mit ihrem Konzert
Gelungene Einstimmung aufs Fest

Laer -

Ein gelungenes vorweihnachtliches Konzert bescherten die Chöre Hll. Brüder Ewaldi Laer-Holthausen-Beerlage und „LaerCapella“ unter dem Dirigat von Arndt Winkelmann zahlreichen Zuhörern im adventlich anmutenden Innenraum der Barthololmäuskirche in Laer.

Dienstag, 03.12.2019, 18:00 Uhr
Die Sänger des Chores „LaerCapella“ wusste gleich zu Beginn des Konzertes den Innenraum der Pfarrkirche St. Bartholomäus mit den Liedern „O happy day“ und „White Christmas“ stimmungsvoll zu füllen.
Die Sänger des Chores „LaerCapella“ wusste gleich zu Beginn des Konzertes den Innenraum der Pfarrkirche St. Bartholomäus mit den Liedern „O happy day“ und „White Christmas“ stimmungsvoll zu füllen.

Mit einer besinnlichen Geschichte zur Bedeutung der beginnenden Adventszeit und der Erwartung auf das Weihnachtsfest begrüßte Pfarrer Andreas Ullrich die Besucher. Dabei verwies er auf die in der Pfarrkirche schon aufgebaute Krippe, wo die aufgestellten Hirten schon jetzt wachen und warten auf das kommende Ereignis.

Mit dem Adventslied „O Heiland reiß die Himmel auf“ eröffnete der Kirchenchor das Konzert. „LaerCapella“ wusste anschließend den Innenraum der Kirche mit den Liedern „O happy day“ , und „White Christmas“ stimmungsvoll zu füllen. Der Kirchenchor brillierte mit dem Musikstück „Unser Heiland ist nun da“ von Felix Mendelsohn Bartholdy. Das Musikstück wurde am Klavier vom Laerer Organisten Lennart Naatz begleitet.

„LaerCapella“ konnte mit seinen Gesangsdarbietungen „The holy and the broken Halleluja“ und „What a wonderful world“ als auch mit „Swinglow, sweet chariot“ den Innenraum der Kirche mit Themen der Hoffnung und Besinnung in der vorweihnachtlichen Zeit emotional füllen.

Elisabeth Stöckmann, Chormitglied von „LaerCapella“, las eine passende Weihnachtsgeschichte mit dem Thema „Das Märchen von der geschenkten Zeit“ vor.

Der Kirchenchor konnte anschließend freudig und emotional mit Purcells „Lobt den Herrn der Welt“ den Kirchenraum mit Klang füllen.

Beide Chöre sangen anschließend gemeinsam das Lied „Schau auf die Welt“ von John Rutter und konnten damit das Publikum in ihren Bann ziehen.

Zum Abschluss sang der Kirchenchor den Advents-Choral „Machet die Tore weit“ von W. Schmid, bevor das Publikum in den ergreifenden und bekannten Choral „Macht hoch die Tür“ einstimmen konnte.

Mit lang anhaltendem Applaus dankten die Besucher allen Mitwirkenden für die dargebrachten musikalischen Leistungen und die Einstimmung in die Adventszeit und das bevorstehende Fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108283?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker