Vereinigte Bruderschaft Laer zieht eine positive Bilanz und freut sich auf Veranstaltungen in 2020
Schützen blicken auf ein erfolgreiches 2019 zurück

Laer -

Die Vereinigten Schützen blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück, bot es doch sowohl den Mitgliedern als auch den Bürgern ein attraktives Programm. Darauf weist der Vorstand in einem Rückblick hin. Highlight waren die Diözesanjungschützentage 2019 (DJT2019) unter dem Motto „Wege finden + Brücken bauen + Neues wagen + Frieden suchen“. Zudem freuen sich die Vereinigten auf die Veranstaltungen in 2020.

Freitag, 03.01.2020, 14:56 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 14:58 Uhr
Die Fotocollage nimmt die Höhepunkte des Jahres 2019 der Vereinigten Schützen Laer in den Blick.
Die Fotocollage nimmt die Höhepunkte des Jahres 2019 der Vereinigten Schützen Laer in den Blick.

Die Vereinigten Schützen blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück, bot es doch sowohl den Mitgliedern als auch den Bürgern ein attraktives Programm. Darauf weist der Vorstand in einem Rückblick hin. Highlight waren die Diözesanjungschützentage 2019 (DJT2019) unter dem Motto „Wege finden + Brücken bauen + Neues wagen + Frieden suchen“. Zahlreiche Jugendliche zog es aus dem Bistum Münster ins Ewaldidorf, um in Wettkämpfen wie Sportschießen oder Fahnenschwenken beziehungsweise -schlagen gegeneinander anzutreten.

Direkt im Anschluss folgte das Schützenfest an der Vogelstange. Wieder einmal brachte es jüngere und ältere Leute zusammen. Letztendlich zeigte sich Lars Bücker als präziser Schütze. Er erklomm den Thron der Junggesellen gemeinsam mit seiner Königin Anna Tenbrock. Ebenfalls zielsicher erwies sich im Anschluss Thomas Schwier. Gemeinsam mit seiner Frau Marion regieren die beiden als Königspaar der Verheirateten.

Die kleineren etablierten Veranstaltungen wie die Winterwanderung zum Feuerwehrfest nach Holthausen und die Dorfolympiade mit angeschlossenem Kinderschützenfest durften nicht fehlen. Magnus Wessels holte den Vogel von der Stange und erkor Mia Köhler zu seiner Königin. Die Ehrendame Kira Harenbrock und der Ehrenherr Jonas Nolte komplettieren den Kinderthron.

Gebührend gefeiert wurde auch wieder die „jecke Zick“. Unter dem Motto „Mit Elfen, Trollen und Drachen, Laer Helau, wir lachen“ zog es die Karnevalisten am Wochenende vor Rosenmontag zur Turnhalle Am Hofkamp. Der Bütt- und Tanzabend als auch die Kinderkarnevalssitzung verliefen erfolgreich.

So soll es auch in 2020 weitergehen. Für das 25-jährige Bestehen des Laerer Karnevalsfestes unter der Regie der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer konnten die Organisatoren mit dem Motto „Laer Fiesta“ kein besseres Thema finden. Die Jecken können sich auf heißblütige Unterhaltung ganz nach dem mexikanischen Vorbild einstellen. Der Kartenvorverkauf für den Bütt- und Tanzabend (22. Februar) als auch für die Kinderkarnevalssitzung (24. Februar) findet am 26. Januar (Sonntag) ab 17 Uhr in der Altdeutschen Schänke Smeddinck statt.

Wie gewohnt findet das Schützenfest 2020, das als kleines Jubiläum nach zehnjährigem Bestehen der Schützenbruderschaft gefeiert werden soll, am Wochenende rund um Fronleichnam (10. bis 14. Juni) statt. Im Abfallkalender steht irrtümlich ein falsches Datum. Weitere Termine sind auch auf der Internetseite www.bruderschaft-laer.de, bei Facebook als auch bei Instagram zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168388?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker